Video

zum Video Cap Ferret

An der Westseite der Halbinsel Cap Ferret tost der Atlantik mit seinen starken Winden und der häufig tückischen Strömung. Dem Festland zugewandt liegt die Bucht von Arcachon, wo das Wasser bemerkenswert ruhig ist und nur durch Ebbe und Flut bestimmt wird.

Das sind ideale Bedingungen, um Austern zu züchten. Die Holzhütten der Austernfischer säumen die Ufer der Bucht und es hat den Anschein, dass es auf Cap Ferret kaum jemanden gibt, der nicht mit Austern oder der Fischerei groß geworden ist.

Einer davon ist Gilles Brachet, den wir auf einer Bootstour durch die Bucht von Arcachon begleiteten. 30 Jahre fuhr er als Fischer zur See, bevor er hierher zurückkehrte. Seitdem bietet er mit seiner Pinasse Rundfahrten durch die Bucht an. Mit seinem Boot Marie Galante bringt er den Besuchern die Schönheit und Einzigartigkeit dieser Halbinsel näher, die ein idealer Rückzugsort für Vögel ist. Jedes Jahr kommen über eine Million Vögel zum Überwintern in dieses Naturparadies.

Mit seinen spannenden Erzählungen sind seine mehrstündigen Touren ein tolles Erlebnis. Erwachsene zahlen ab 30 Euro, Kinder bis 15 Jahre 15 Euro.

Weitere Informationen

Weitere Infos

http://pinasse-mariegalante.blogspot.de/

Ende der weiteren Informationen
service: reisen Bordeaux
Bild © hr

Die Bootstour durch die Bucht führt auch zur Dune du Pilat, die sich südlich von Arcachon aus dem Bassin erhebt. Sie ist mit fast 115 Metern Höhe die höchste und größte Wanderdüne Europas, und seit 1978 Naturschutzgebiet.

Weitere Informationen

Weitere Infos

https://www.dunedupilat.com/de/

Ende der weiteren Informationen

Auf Cap Ferret reiht sich ein malerisches Austerndörfchen ans nächste. In den typischen, bunten Holzhütten der Austernfischer wird noch immer gearbeitet und gelebt. Bis zu 10.000 Tonnen der Delikatesse werden jährlich auf Cap Ferret produziert. Fangfrisch genießen kann man die begehrten Meeresfrüchte am Strand des Austerndörfchen L’Herbe, wo sich zahlreiche Austernhütten aneinanderreihen.

Sendung: hr-fernsehen, "service:reisen", 19.02.2019, 18:50 Uhr