Die Thermen und Kurbäder von Karlsbad und Marienbad können auf eine jahrhundertealte Tradition zurückblicken. Im Laufe der Zeit hat sich Tschechien den Ruf eines der besten Kurländer der Welt erarbeitet.

Videobeitrag
Blick auf die Marien-Magdalenenkirche in Karlsbad.

Video

zum Video Von Marienbad nach Karlsbad

Ende des Videobeitrags

"service: reisen" begibt sich auf eine ganz besondere Trinkkur durch Böhmen und entdeckt dabei nicht nur bemerkenswerte Heilquellen, sondern auch modernere Therapieformen wie das Bierwellness. Zu bestaunen gibt es auch die faszinierende Bäderarchitektur von Karlsbad und Marienbad. Prunkvolle Bauten erinnern an die glanzvollen Zeiten früherer Kur- und Kulturepochen.

Empfehlenswert ist außerdem ein Besuch der alten Becherovka-Fabrik, die heute ein Museum ist. Der Kräuterlikör gehört zu Tschechien wie die Quellen zu Karlsbad und wird auch scherzhaft "die 13. Quelle" genannt.

Allgemeine Informationen

Mit der Schnabeltasse in der Hand, geht es auf Entdeckungstour durch die mondänen Kurorte Marienbad und Karlsbad, die mit all ihren Thermen, Quellen und Kolonnaden zu den traditionsreichsten Kurbädern Europas gehören.

Kurz und bündig

Anreise mit dem Auto: Frankfurt nach Marienbad, circa 370 Kilometer, Frankfurt nach Karlsbad, circa 380 Kilometer. Kassel nach Marienbad, circa 370 Kilometer, Kassel nach Karlsbad, circa 380 Kilometer.

Maut: Autobahnen und Schnellstraßen sind in Tschechien gebührenpflichtig. Eine Zehn-Tages-Vignette kostet circa 12,- Euro, die Monatsvignette etwa 17,- Euro. Hinweis: In Tschechien muss auch tagsüber mit eingeschaltetem Licht gefahren werden.

Bahn: Mit dem Sparpreis Europa Ticket der Deutschen Bahn kostet die Hin- und Rückfahrt von Kassel oder Frankfurt nach Marien- oder Karlsbad circa 60,- Euro. Der Normalpreis für das Hin- und Rückticket liegt bei rund 170,- Euro ab Frankfurt und rund 200,- Euro ab Kassel.

Preise: Cappuccino 2,- Euro, Mineralwasser 1,60 Euro, Bier (0,4 Liter) 2,- Euro, hausgemachter Strudel 3,80 Euro.

Weitere Informationen

weitere reiseinformationen

Tschechische Zentrale für Tourismus – CzechTourism
Wilhelmstraße 44
10117 Berlin
E-Mail: berlin@czechtourism.com
www.czechtourism.com

Ende der weiteren Informationen

Top Tipp der Filmautorin

Karlsbad: Probieren Sie unbedingt die Karlsbader Oblaten. Beim großen Sprudel in der Haupt-Kolonnade kann man Sie auch einzeln auf die Hand kaufen.

Marienbad: Buchen Sie ein ganzes Wellness-Wochenende, um alles mal ausprobieren zu können. Ein wahrer Jungbrunnen!

Aktuelle Informationen

Hotelpreise: Je nach Saison kostet ein Standard-Doppelzimmer mit Frühstück in einem Drei-Sterne-Hotel zwischen 30,- und 110,- Euro und in einem Vier-Sterne-Hotel zwischen 50,- und 210,- Euro.

Währung: Die Währungseinheit in Tschechien ist die Krone. Der derzeitige Wechselkurs für einen Euro beträgt rund 26 tschechische Kronen (Kč/CZK). Für den Geldumtausch verlangen einige Hotelrezeptionen und Wechselstuben hohe Gebühren, daher lohnt sich der Vergleich.
Am kostengünstigsten ist meist das Abheben am Geldautomat. Doch auch hier sollten Sie sich vorher nach den Konditionen Ihrer Bank erkundigen.

Weitere Informationen

weitere informationen

Infos unter: www.topkur.cz

Ende der weiteren Informationen

Kuren: Die Kosten für einen Kuraufenthalt im Bäderdreieck können von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Bedingung hierfür ist: Es muss ein genehmigter Kurantrag vorliegen. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach den Möglichkeiten einer Kostenerstattung.

Tipps: Sehenswert ist die Unterwelt der Sprudelkolonnade in Karlsbad. Bei einem Besichtigungsrundgang erfährt man alles Wissenswerte über die Geschichte und Verwendung der Mineralquellen. Der Eintritt kostet circa 3,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

Mitbringsel: Ein leckeres Mitbringsel sind frische Karlsbader Oblaten. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen werden in Packungen mit fünf oder sechs Oblaten angeboten und kosten 1,60 Euro. Einzeln auf die Hand kostet das Stück 40 Cent.
Wer lieber etwas Hochprozentiges mitbringen möchte: ein Liter des Kräuterlikörs Becherovka kosten hier nur rund 12,50 Euro. Das sind rund 6,- Euro weniger, als in deutschen Supermärkten.

Karlsbad

Videobeitrag
Karlsbad Karl IV Denkmal

Video

zum Video Karlsbad

Ende des Videobeitrags

Die einzigartigen Heilquellen dieser Gegend dürften bereits im 14. Jahrhundert bekannt gewesen sein. Nach dem Besuch des böhmischen Königs und römisch-deutschen Kaisers Karl IV wurde der schon bestehende Ort Vary (Warmbad) zur Königsstadt und nach ihm benannt: Karlovy Vary. Die Quellen Karlsbads wurden zunächst für Bäder genutzt und seit dem 16. Jahrhundert auch für Trinkkuren.

Mit seinen vielen mineralhaltigen Quellen, die in einer Tiefe von 2000 Metern entspringen, gehört Karlsbad zu den bekanntesten Kurstädten in ganz Europa.

In den fünf Kolonnaden der Stadt befinden sich alle für die Trinkkuren genutzten Thermalquellen. Die Liste der Krankheiten, auf die sich die Heilwirkungen der Quellen positiv auswirken, ist lang. Sie umfassen den Verdauungstrakt, Stoffwechsel- und onkologische Erkrankungen sowie Krankheiten des Bewegungsapparates.

Weitere Informationen

weitere informationen

Infos unter: www.karlovy-vary.cz

Ende der weiteren Informationen

Marienbad

Videobeitrag
Marienbad ist heute bekannt für seine pompöse Bäderarchitektur, wie hier das Mariánské Spa. Einst war ein Kururlaub hier Statussymbol für Europas Geld- und Geistesadel.

Video

zum Video Marienbad

Ende des Videobeitrags

Ein weiterer geschichtsträchtiger Kurort ist Marienbad. Noch im 18. Jahrhundert befanden sich hier dichte böhmische Wälder und Moore. Dann wurde das sumpfige Tal trocken gelegt, Kurhäuser samt Pavillions und Kolonnaden gebaut und Parks angelegt. In der Stadt selbst entspringen 40, in der näheren Umgebung etwa 100 Mineralquellen. Insgesamt verfügt Marienbad über 16 Heilquellen, deren Heilwirkung den Quellen in Karlsbad ähneln.

Fünf der Kur-Hotels sind durch einen langen Korridor verbunden und allein an dieser Strecke liegen sechs Heilquellen. Neben den Quellen sind es Moor- und Gasanwendungen, die zu den Kurangeboten zählen. Ein besonders Erlebnis ist ein Aufenthalt im Römischen Bad aus dem Jahr 1896. Es wurde im Rahmen der Bauarbeiten eines Kurzentrums errichtet, das heute zum Komplex des Danubius Health Spa Resort Nové Lázně gehört.

Weitere Informationen

weiter informationen

Infos unter. www.marianskelazne.cz/de
Infos unter: www.danubiushotels.com/de/unsere-hotels-marienbad/danubius-health-spa-resort-nove-lazne

Ende der weiteren Informationen

Bierwellness

Videobeitrag
Ein gezapftes Bier im Glas.

Video

zum Video Bierwellness

Ende des Videobeitrags

In der Familienbrauerei Chodovar in Chodová Planá wird seit dem 16. Jahrhundert allerfeinstes Bier gebraut. Sieben Sorten Bier kann man hier genießen, für die Badewanne wird allerdings nur eine Sorte verwendet – das dunkle Badebier. Das Entspannungsbad besteht aus Mineralwasser IL-SANO® und schwarzem Badebier®. Ein 20 minütiges Bierbad kostet circa 25,- Euro.

Weitere Informationen

weitere informationen

Infos unter: www.chodovar.cz

Ende der weiteren Informationen

Becherovka

Videobeitrag
Ein Karlsbäder Shotglas aus Keramik.

Video

zum Video Becherovka

Ende des Videobeitrags

Der Karlsbader Kräuterlikör Becherovka kam 1807 auf den Markt und ist nach wie vor außerordentlich beliebt. Er besteht aus hochwertigem Alkohol, Karlsbader Wasser, Rohzucker und einem streng gehüteten Geheimnis der Kräuter und Gewürzmischung. Dieses Rezept kennen jeweils nur zwei Menschen in der Becherovka-Fabrik: der Geschäftsführer und der leitende Technologe. Der Alkoholgehalt des Becherovka beträgt etwa 38 Prozent.

Die alte Likörfabrik wurde umgebaut und beherbergt heute unter anderem das Jan Becher Museum. Es ist ein attraktiver, touristischer Ort enstanden mit der Atmosphäre eines Marktplatzes aus dem 19. Jahrhundert.

Weitere Informationen

weitere informationen

Infos unter: www.becherplatz.cz
Infos unter: www.becherovka.de

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Literaturtipps

Böhmisches Bäderdreieck
Trescher Verlag
ISBN: 978-3-89794-403-9
Preis: 9,95 Euro

Westböhmen & Bäderdreieck: Karlsbad – Marienbad – Franzensbad
Michael Müller Verlag
ISBN: 978-3-95654-428-6
Preis: 16,90 Euro

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Mathias Münch
Sendung: hr-fernsehen, "service: reisen", 29.01.2019, 18:50 Uhr