Gran Via, Retiro-Park, Cibeles-Brunnen und Puerta del Sol – mit den roten City-Tour-Bussen bekommen Stadtbesucher auf sehr komfortable Art einen ersten Eindruck von Madrid, von den berühmten Avenidas mit den Prachtbauten aus dem 19. und 20. Jahrhundert, von der Museumsmeile mit Prado & Co., von den großzügigen Grünanlagen.

Aktuelle Informationen
kurz und bündig
Die vorgestellten Ziele
Literaturtipps

Das Madrid hinter diesen "Must see"-Kulissen ist jedoch nicht weniger spannend und mit kundigen Stadtführern auf einem abwechslungsreichen Rundgang zu entdecken: Da sind die kleinen einheimischen Plätze und ihre Geschichten, trendige Restaurants und traditionelle Bodegas. Abseits all dieses quirligen urbanen Lebens ist eine ganz besondere Fabrik einen Besuch wert: In der Königlichen Teppichmanufaktur, die auf eine knapp 300-jährige Geschichte zurückblickt, wird noch mit wahrer Meisterhand gewebt, geknüpft und vor allem restauriert, etwa was die Wände in den Schlössern Europas ziert.

Und wohin zieht es Menschen, die in dieser Metropole mit rund 3,2 Millionen Einwohnern zu Hause sind? Die Tipps von Mitarbeitern des ARD-Studios in Madrid runden diese Sendung über Spaniens spannende Hauptstadt ab: Sie empfehlen ihre Lieblingsplätze für eine Pause im Grünen, für den schönsten Blick auf den Sonnenuntergang und für ein etwas anderes Abendessen mit Gesangseinlagen der Kellnerinnen und Kellner.

Weitere Informationen

Aktuelle Informationen

Hotelpreise
Je nach Saison kostet ein Standard Doppelzimmer inklusive Frühstück in Madrid in einem Zwei-Sterne-Hotel zwischen 90 und 210 Euro, in einem Drei-Sterne-Hotel zwischen 120 und 280 Euro und in einem Vier-Sterne-Hotel zwischen 150 und 360 Euro.

Klima
Madrid liegt in der kontinentalen Klimazone mit heißen, trockenen Sommern und kalten, teilweise frostigen Wintern. Optimale Temperaturen für eine Städtetour mit 15 bis 25 Grad herrschen in den Monaten Mai, Juni, September und Oktober. Um die 30 Grad liegen die Temperaturen im Juli und August.

Viele Madrilener verlassen dann die Stadt und auch Restaurants haben teilweise geschlossen. Wen die Hitze nicht abschreckt, bekommt während dieser Zeit ein Hotelzimmer zu günstigen Tarifen.

Tren de Cervantes
Vom Bahnhof Atocha-Cercanías fährt von April bis Juli und September bis Dezember immer samstags um 10 Uhr der "Tren de Cervantes" ab. Schauspieler stimmen die Reisenden schon vor der Fahrt auf dem Bahnhof ein und lassen auf der Fahrt Passagen aus seinem berühmten Roman "Don Quixote" lebendig werden. Gesprochen wird in Spanisch. Ein garantiert unterhaltsamer Tagesauflug nach Alcalá de Henares, der Geburtsstadt des Dichters. Erwachsene zahlen für diese Tour inklusive Führung 22 Euro, Kinder von vier bis elf Jahren 16 Euro. Infos unter: www.esmadrid.com/de/cervantes-zug

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

kurz und bündig

Anreise
Flug:
Hin- und Rückflüge von Frankfurt nach Madrid gibt es derzeit bei Lufthansa ab 120 Euro, bei Iberia ab 100 Euro.

Zug: Mit dem Zug ist man bis nach Madrid circa 15 Stunden unterwegs. Umgestiegen wird in Paris und Barcelona. Mit den Sparangeboten der jeweiligen Zuggesellschaften beginnen die Preise bei rund 200 Euro für Hin- und Rückfahrt. Eine Alternative ist es, die Strecke über Avignon zu nehmen, hier zu übernachten und am nächsten Tag weiter nach Madrid zu fahren. Infos unter: www.bahn.de, de.oui.sncf/de, www.renfe.com

PKW: Mit dem Auto sind es ab Kassel rund 2000 Kilometer bis Madrid, ab Frankfurt circa 1800 Kilometer.

Die Maut auf französischen Autobahnen beträgt zwischen 7 und 15 Cent pro Kilometer. In Spanien werden im Durchschnitt 10 Cent pro Kilometer fällig. Die Tarife variieren je nach Strecken-abschnitt und Saison. Bis nach Madrid fallen Mautkosten in Höhe von circa 140 Euro an.

Durchschnittspreise
Café con leche: 2 Euro // Mineralwasser: 1,80 Euro // Glas Tafelwein: 2,40 Euro // Bocadillo/Sandwich: 3,50 Euro

Top-Tipp der Film-Autorin
Neugierige Genießer sollten sich ruhig an unbekannte Leckereien wagen wie zum Beispiel "Morcilla", geröstete Blutwurst mit Reiskörnern, "Zamburiñas", kleine Jakobsmuscheln, oder "Berenjenas", frittierte Auberginenscheiben mit Honigsauce. Gut speisen kann man unter anderem hier:
Meson El Lacon, C/ Manuel Fernández y González, 8, E 28014 Madrid
Telefon: +34 91 42 96 042
E-Mail: hola@lacasadelabuelo.es
Internet: www.mesonellacon.com/ingles.htm

Weitere Reiseinformationen
Spanisches Fremdenverkehrsamt
Myliusstr. 14
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 72 50 33
Internet: www.spain.info.de oder www.esmadrid.com/de

Ende der weiteren Informationen

Die vorgestellten Ziele

Madrid – Busfahrt und Stadtrundgang

Videobeitrag

Video

zum Video Madrid – Busfahrt und Stadtrundgang

Ende des Videobeitrags

Für einen ersten Eindruck von Madrid lohnt sich mindestens ein Tagesticket der roten "City-Tour"-Busse. Damit werden die meisten bekannten Sehenswürdigkeiten erreicht. [mehr]

Madrid – Kunst

Videobeitrag

Video

zum Video Madrid – Kunst

Ende des Videobeitrags

Madrid ist eine Stadt der Kunst. Zahlreiche Museen und Ausstellungen locken Liebhaber klassischer und moderner Werke. [mehr]

Madrid – Lieblingsorte

Videobeitrag

Video

zum Video Madrid – Lieblingsorte

Ende des Videobeitrags

Unsere ARD-Kollegen aus dem Studio Madrid verraten ihre Lieblingsorte in der spanischen Hauptstadt. [mehr]

Literaturtipps

Madrid und Umgebung
Verlag: DuMont
ISBN-13: 978-3770175000
Preis: 17,99 Euro

Merian momente – Madrid
Verlag: Merian
ISBN: 978-3834225733
Preis: 14,99 Euro

Infoblatt: Carmen Kallendrusch

Moderation: Anne Brüning

Sendung: hr-fernsehen, "service: reisen", 12.06.2018, 18:50 Uhr