Bei Reisen in der Vorweihnachtszeit entdeckt man nicht nur andere Länder und Regionen, man erfährt auch gleich noch einiges über dortige Weihnachtsbräuche und -traditionen. In vielen Orten haben dann auch die Weihnachtsmärkte geöffnet – alle mit Weihnachtsbäckerei, Kerzenglanz und Festmusik, aber jeder doch mit seinem ganz eigenen Charme.

Ein Klassiker ist dabei natürlich der Nürnberger Weihnachtsmarkt. Die Stadt an der Pegnitz putzt sich zu dieser Jahreszeit besonders heraus und hat mit ihren berühmten Lebkuchen auch eine ganz besondere vorweihnachtliche Leckerei zu bieten.

Eine ganz andere Atmosphäre bietet der schwimmende Weihnachtsmarkt auf dem österreichischen Achensee. Zwei Stunden fährt man da an den Adventswochenenden mit einem Schiff über Tirols größten See, der mit vielen Ständen und Angeboten keine Wünsche offen lässt.

Im niederländischen Valkenburg hat man sich ebenfalls einen besonderen Ort fürs vorweihnachtliche Bummeln ausgesucht. Ganze 250 Kilometer sind die Gänge unterhalb der Stadt lang, und ein Kilometer davon beherbergt Europas größten unterirdischen Weihnachtsmarkt.

Die Beiträge der Sendung

Achensee - Der schwimmende Weihnachtsmarkt

Das Schiff, auf dem der Weihnachtsmarkt stattfindet, auf dem Achensee.

Daniela Neuhausers schwimmender Christkindlsmarkt ist immer an den Adventswochenenden auf dem Achensee unterwegs. [mehr]

Der Nürnberger Christkindlesmarkt      

Ein Lebkuchenstand auf dem Nürnberger Christkindlsmarkt.

Immer am Freitag vor dem ersten Advent eröffnet der Nürnberger Christkindlesmarkt. Die fränkische Stadt an der Pegnitz hat etwa eine halbe Million Einwohner und ist damit nur wenig kleiner als Frankfurt. [mehr]

Valkenburg

Die Gemeindegrotte von Valkenburg beheimatet den größten unterirdischen Weihnachtsmarkt Europas. Wem das noch nicht reicht, der besucht die benachbarte Fluweelengrotte oder die oberirdische Weihnachtsparade durch die Innenstadt.

Die Valkenburg ist nicht nur Namensgeber dieser holländischen Stadt, sondern auch ein richtiger Höhepunkt auf der touristischen Landkarte. Denn die 200 Meter über dem Meeresspiegel gebaute Höhenburg ist die höchste in den ganzen Niederlanden. [mehr]


Moderation: Anne Brüning

Sendung: hr-fernsehen, "service:reisen", 27.11.2018, 18:50 Uhr