Eine sanft geschwungene Hügellandschaft mit ockerfarbenen Dörfern, getaucht in ein mildes Licht und durchzogen von einem Blütenmeer aus Lavendel, dessen Halme sich violett-silbrig im Wind wiegen: Bilder, die einem sofort in den Sinn kommen, wenn man sich die südfranzösische Provence vorstellt.

Videobeitrag
srei - Provence - Trailerbild

Video

zum Video Zauberhafte Provence - Trailer

Ende des Videobeitrags

Wer noch etwas mehr Fantasie mitbringt, könnte auch gleich den Geschmack von würzigem Gemüseeintopf, von Olivenöl und Ziegenkäse auf der Zunge haben. Denn auch das gehört untrennbar zur Region zwischen Aix-en-Provence und der alten Papststadt Avignon. "service: reisen" besucht die Brücke, die im alten Volkslied "Sur le pont d'Avignon" besungen wird, und lässt sich von einem eingefleischten Provençal zeigen, was den typischen Bewohner der Region auszeichnet.

Mit gar nicht störrischen Eseln geht es auf eine geruhsame Wanderung zu den Kräutern der berühmten "Herbes de Provence", und ein Erzeuger hochwertigen Lavendelöls zeigt, wie man die Qualität einzelner Pflanzen unterscheiden kann. Denn nicht alles, was wie Lavendel aussieht, ich auch echter Lavendel. Dieser wächst nämlich erst in Höhen ab 600 Metern.

Allgemeine Informationen

Wenn im Sommer der Lavendelduft die Sinne betört, die magischen Lichtstimmungen die Landschaft in eine ganz besondere Farbigkeit tauchen und der Apéro einen entspannten und genussvollen Abend einleitet, dann wird klar: das Urlaubsziel heißt Provence!

Weitere Informationen

Kurz und bündig

Anreise
PKW: Mit dem Auto sind es von Kassel rund 1100 Kilometer bis Avignon, ab Frankfurt knapp 920. Die Maut auf französischen Autobahnen beträgt zwischen 7 und 15 Cent pro Kilometer. Bis nach Avignon werden etwa 50 Euro an Autobahngebühren fällig.

Bahn: Je nach Verbindung erreicht man Avignon mit dem Zug ab Frankfurt in circa sieben bis acht Stunden, ab Kassel in etwa achteinhalb bis zehn Stunden. Eine Hin- und Rückfahrt mit ICE und TGV kostet ab Frankfurt bzw. Kassel zwischen 100,- und 180,- Euro.

Infos unter: www.de.oui.sncf oder www.bahn.de

Preise
Café Crème: 2,- Euro / Mineralwasser: 2,60 Euro / Glas Roséwein: 5 Euro / 3-Gänge-Mittagsmenü: 25,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Top-Tipp der Film-Autorin

Besuchen Sie unbedingt Roussillon und seine Ockerfelsen. Der beschilderte Rundgang (Sentier des Ocres) entlang der ehemaligen Steinbrüche dauert ca. eine Stunde. Morgens und abends leuchtet der Ocker besonders prächtig! Das beliebte Ausflugsziel ist von Roussillon aus zu Fuß zu erreichen und kostet für Erwachsene 2,50 Euro Eintritt, für Kinder unter Zehn Jahren ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen

weitere informationen

ADT Vaucluse Tourisme
12 rue Collège de la Croix - BP 50147
84008 AVIGNON CEDEX 1
France

Telefon: 3349 - 080 47 00
E-Mail: info@provenceguide.com, www.provence-tourismus.de
Infos unter: www.luberoncoeurdeprovence.com.
Infos unter: www.luberon-apt.fr/index.php/fr/decouvrir/les-ocres/le-sentier-des-ocres/item/le-sentier-des-ocres

Ende der weiteren Informationen

Avignon

Blick auf den Papstpalast in Avignon.
Blick auf den Papstpalast in Avignon. Bild © hr/Christine Seemann

Der Stadtführer Clément Demontis führt uns durch die charmante Mittelalterstadt und weist uns ins Boule-Spiel ein. Gemeinsam treffen wir den Koch Jonathan Chiri, probieren seine hervorragende Tapenade und lassen danach den Tag bei einem typisch provenzalischen Apéro ausklingen. [mehr]

Lavendel

Lavendelfeld in Südfrankreich.
Die Provence ist bekannt für ihre lilafarbenen Lavendelfelder. Bild © Imago

Inmitten der Lavendelfelder des Landguts Château du Bois in Lagarde d’Apt treffen wir Jack Lincelé, der uns in die Kultivierung des feinen Berglavendels einführt. Wir lassen uns vom betörenden Duft des Lavendels verzaubern und machen noch einen Abstecher ins Lavendelmuseum. [mehr]

Eis

Der Blick auf das Bergdorf Ansouis.
Der Blick auf Ansouis. Bild © Imago

In dem bezaubernden Bergdorf Ansouis, das als eines der schönsten Dörfer Frankreichs klassifiziert ist, besuchen wir den Art Glacier Olivier Perrière, der für sein exquisites Speiseeis bekannt ist. [mehr]

Eselwanderung

Esel
Esel auf einem Eselhof. Bild © Simone Schmidt

Sehr intelligent, sensibel und unbeschreiblich freundlich, so offenbart sich uns das wahre Wesen der Esel auf unserer Tour durch den Naturpark Luberon. In Begleitung der trittsicheren Tiere genießen wir die Landschaft in einem sehr entspannten und gemächlichen Tempo. [mehr]

Aktuelle Informationen

  • Hotels

In Avignon und Umgebung kostet ein Standard-Doppelzimmer für zwei Personen inklusive Frühstück – je nach Saison – pro Nacht in einem Zwei-Sterne-Hotel zwischen 70,- und 130,- Euro, in einem Drei-Sterne-Haus zwischen 90,- und 160,- Euro und in einem Vier-Sterne-Hotel zwischen 120,- und 260,- Euro.

  • Landhotels

Eine wunderbare Alternative zu Hotels in der Stadt sind die charmanten Landhotels der Provence. In der Drei-Sterne-Kategorie liegen die Preise für ein Doppelzimmer pro Nacht, inklusive Frühstück je nach Saison zwischen 120,- und 250,- Euro.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Infos unter: www.france-voyage.com oder www.provence-tourismus.de

Ende der weiteren Informationen
  • Histopad Tour – Palais des Papes

Der Papstpalast in Avignon –zwischen 1335 und 1430 die Residenz verschiedener Päpste und Gegenpäpste- kann heute per Histopad-Tour erkundet werden: Mit einer interaktiven Karte wandelt man durch die Räume und taucht in das Mittelalter ein. Dank der 3D-Technologie werden die rekonstruierten Säle virtuell sichtbar und man kann damit sogar auf Schatzsuche gehen. Der Eintritt, inklusive Nutzung des Histopads, kostet für Erwachsene 12 Euro, Kinder und Jugendliche zahlen 6,50 Euro.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Place de Palais
84000 Avignon
France

Infos unter: www.palais-des-papes.com/en/content/histopad-pour-tous

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Mathias Münch
Sendung: hr-fernsehen, "service:reisen", 18.12.2018, 18:50 Uhr