Tiramisu

Video

zum Video Geschmacksprobe Tiramisu

Tiramisu ist der italienische Nachtisch-Klassiker schlechthin und ist auch in Deutschland sehr beliebt. Doch wie lecker ist Tiramisu, wenn es nicht vom Italiener von der Ecke stammt – sondern aus deutschen Supermärkten?

Weitere Informationen

Tiramisu in der Geschmacksprobe

  • Dessert Italiano, Tiramisù Classico, 170g/ca. 1,99 Euro
  • Bontà Divina, Tiramisù, 180g/ca. 1,99 Euro
  • Edeka, Tiramisu, 200g/ca. 1,29 Euro
  • Solo Italia, Tiramisù, 160g/ca. 2,99 Euro
Ende der weiteren Informationen

Die Tester

Erstes Team: Filippo Mugnos und sein Sohn Angelo Mugnos führen das italienische Ristorante "Faro"

Zweites Testteam: Die Tiramisu-Fans Catharina und Sinem

Die Testmethode

Bei unserer Geschmacksprobe handelt es sich um eine Blindverkostung.

Die Testergebnisse

Tiramisù Classico von Dessert Italiano

Eine zu dünne Biscuitschicht und kein Marscarponegeschmack – das Urteil der italienischen Restaurantbesitzer Filippo und Angelo Mugnos ist eindeutig. Zudem schmeckt dieses Tiramisu den beiden Freudinnen Catharina und Sinem zu sehr nach Alkohol: und zwar nicht nach Amaretto, eher nach hochprozentigem Schnaps.

Zutaten: Rekonstituierte Magermilch, Glukosesirup, Wasser, italienischer Biskuit 8,2% (Weizenmehl, Zucker, Hühnervollei (39%), Wasser, Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Backtriebmittel (Diphosphate, Natriumcarbonate), Glukosesirup, Salz), Kokosfett, Zucker, Mascarpone-Frischkäse 5,4% (Sahne, Milch, Säureregulator (Milchsäure)), Milcheiweißpulver, Hühnereieigelb, Marsalawein 2%, Ethylalkohol, Kakaozubereitung 1,2% (Kakao, Dextrose, Maisstärke, Zucker, pflanzliches Fett (Palmfett/Kokosfett), löslicher Kaffee 0,7%, Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Verdickungsmittel (Agar-Agar, Xanthan), flüssiges Pektin, Magermilchpulver. Kann Spuren von Schalenfrüchten und Soja enthalten.

Tiramisù von Bontà Divina

Auch hier entdecken die Restaurantbesitzer Mugnos nicht die gewünschte Mascarpone-Creme. "Das ist eher Vanillecreme mit ein bisschen Käsekuchencreme", erklärt Angelo. Immerhin sei hier der Alkoholgeschmack längst nicht so penetrant wie beim Vorgänger, erklären Catharina und Sinem.

Zutaten: Geschichtetes Dessert aus Creme mit Mascarponefrischkäse 68,9%, Kaffeesoße 22,2%, Biskuit 7,8% und Kakaodekor 1,1%, Wasser, Glukosesirup, Biskuit (Weizenmehl, Eier, Zucker, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Backtriebmittel: Diphosphate-Natriumcarbonate), Magermilchpulver, Mascarponefrischkäse 6,9% (Sahne, Milch, Säureregulator Milchsäure (Milch)), Eier, Zucker, Sonnenblumenöl, Marsalawein 1,4%, Alkohol, Kakaodekor (Kakao 0,5%, Dextrose, Maisstärke, Zucker, Kakaobutter), Zitrusfasern, Instant-Kaffee 0,6%, Verdickungsmittel Carrageen, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, natürliche Aromen (Milch, Eier), Kaffee-Extrakt. Alkoholgehalt: 1,5%.

Tiramisu von Edeka

Für die beiden Freundinnen Catharina und Sinem ein leckerer Nachtisch – nur kein Tiramisu. Eher ein schmackhafter Vanillepudding. Für Italiener Filippo Mugnos ein No-Go. Weder Konsistenz noch Geschmack erinnern ihn an ein Tiramisu. "Entweder macht man Tiramisu richtig oder man lässt es" – so das Urteil des Restaurantleiters.

Zutaten: 75% italienische Frischkäsecreme (Wasser, Glukosesirup, italienischer Frischkäse (Sahne, Vollmilch, Säuerungsmittel: Milchsäure), Kokosnussöl, Zucker, Milcheiweiß, Magermilchpulver, Eigelb, Hühnereieiweiß, Marsalawein, Alkohol, Tapiokastärke, Stabilisator: Carrageen, Johannisbrotkernmehl; Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, natürliches Aroma), 17% Kaffeesoße (Wasser, Glukosesirup, Alkohol, löslicher Kaffee), 7% Biscuit (Eier, Weizenmehl, Zucker, Dexrose,  Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Backtriebmittel: Natriumphosphate, Natriumcarbonate), 1% Kakaozubereitung (Kakaopulver, Dextrose, Weizenstärke, Zucker, Kakaobutter).
Das Produkt kann Spuren von Soja und anderen Schalenfrüchten enthalten.

Tiramisù von Solo Italia

Bei diesem Tiramisu kann man die Schichten gut erkennen – "das Verhältnis passt auch", lobt Restaurantbesitzer Angelo Mugnos. Auch die Mascarponecreme sagt ihm zu. Der Alkohol sei hier "in einem guten Maß" enthalten, freut sich Catharina. Nicht zu viel und nicht zu wenig, meint sie. Für Sinem "einfach lecker."

Dessert mit in Kaffee getränktem Löffelbiscuit, Mascarpone-Mousse und mit Kakaozubereitung.
Zutaten: Rekonstituierte Magermilch, Glukosesirup, Löffelbiskuit 9,4% (Weizenmehl, Eier 30%, Zucker, Milcheiweiß; Backtriebmittel (Glutenhaltiges): Diphosphate, Natriumcarbonate), Wasser, Kokosöl, Zucker, Mascarpone 2,9%(Sahne (Milch), Säureregulator: Milchsäure (Milch), Milcheiweiß, Alkohol, Eigelb, Kakaozubereitung 1,2% (Kakao 0,8%, Dextrose, Weizenstärke, Zucker, Kakobutter), Marsala, löslicher Kaffee 0,8%, Tapiokastärke, Verdickungsmittel: Carrageen, Johannisbrotkernmehl, Xanthan; Emulgator: Milchsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren; Kaffee-Extrakt, Aroma. Kann Spuren von Soja und Schalenfrüchten enthalten.

Der Testsieger

Italienische und deutsche Tester sind sich einig: klarer Favorit ist das Tiramisù von Solo Italia. "Die Konsistenz hat gestimmt, das Verhältnis von Creme zu Biscuit hat gepasst und es hat mir gut geschmeckt", fasst Italiener Angelo Mugnos zusammen.

Sendung: hr-fernsehen, "service: trends", 27.02.2019, 18:50 Uhr