Aubergine

"Ein Rezept, das sich besonders für Auberginen-Anfänger eignet", sagt Hubertus Marquardt vom Restaurant "Roomers" in Frankfurt.

Zitat
„Die Aubergine wird in der Küche der Levante als die Königin der Gemüse gepriesen. Viele Menschen konnte ich mit diesem Gericht von der Aubergine überzeugen. Tipp: Wählen Sie immer die leichteren Auberginen aus und nehmen Sie mehrere in die Hand. Bei den leichteren sind weniger Kerne enthalten. Sie sind unkompliziert zu verarbeiten und schmecken besser. Wie alle Gerichte: Perfekt to share!“ Zitat von Hubertus Marquardt
Zitat Ende

Zutaten:

  • 2 Auberginen
  • 80 ml Olivenöl
  • 60 g eingelegte Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 120 g Landgurke (nicht Schlangengurke), gewürfelt
  • 30 g Schalotten, fein gewürfelt
  • Je 20 g Minze, Koriander, Blattpetersilie, fein geschnitten
  • Meersalz
  • Sumak
  • Saft von ½ Zitrone
  • 30 g gelbe Kirschtomaten
  • 200 g Tahina

Zubereitung:

Auberginen im Ganzen einstechen, mit etwas Olivenöl beträufeln und ca. 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen erhitzen. Wenn die Aubergine leichte Risse bekommt und Dampf austritt, ist das richtig, die Aubergine kocht jetzt von innen.

Die eingelegte Zitrone mit dem Knoblauch grob mörsern.

Aus Tomaten- und Gurkenwürfeln, Schalotten und den Kräutern einen Salat zubereiten. Mit Salz, Sumak, Zitronensaft und Öl abschmecken.

Wenn die Aubergine zusammenfällt und die Haut schrumpelt, ist sie fertig. Aus dem Ofen nehmen, komplett einschneiden und öffnen.

Den zerstoßenen Zitronen- Knoblauch-Stampf auf die heiße Oberfläche geben. Mit einem Löffel die Haut (keinesfalls die Schwarze Haut) und den Zitronen- Knoblauchstampf vermengen. Den Tomaten-Gurken-Salat locker darauf verteilen und mit Olivenöl und Salz abschmecken. Mit Tahina servieren.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "service: trends", 06.03.2019, 18:50 Uhr