Quarkini
Leckere Quarkinis Bild © Imago

Ein Stück Fastnacht für den Mund: Florian Löwer von der Konditorei "Der Süsse Löwer" in Seligenstadt liefert das Rezept.

Zutaten (Ergibt etwa 900 g Quarkbällchen):

  • 250 g Magerquark
  • 3 Eier (M-L)
  • 40 ml Vollmilch
  • 10 ml Rum
  • ½ Zitronenschale
  • 1,5 g Salz
  • 150 g Zucker
  • 50 g geriebene, süße Mandeln
  • 240 g Weizenmehl (T405)
  • ½ TL Backpulver

Außerdem:

  • 750 g Frittierfett (z.B. Biskin)
  • 50 g Vanillezucker oder Vanille-Staubzucker

Zubereitung:

Die trockenen und die feuchten Zutaten getrennt voneinander mischen. Die Trockenzutaten unter die Quarkmasse rühren bis alles gemischt ist (nicht zu lange rühren, da die Masse sonst zäh wird). Das Frittierfett in einem Topf auf 170 bzw. max. 180°C erhitzen.

Die Masse in einen Spritzbeutel mit 15 mm-Tülle einfüllen und direkt in das heiße Fett portionieren (mit einem Messer kann man die Masse immer an der Tülle "abschneiden").

Die Quarkbällchen etwa 3-4 Minuten goldbraun ausbacken und mit einer Schaumkelle aus dem Topf holen. Die abgetropften Quarkbällchen in Vanillezucker rollen oder / und in kaltem Zustand mit Vanille-Puderzucker besieben.

Für größere Quarkbällchen kann man die Masse auch mit einem Eisportionierer "abstechen". Dann die Quarkbällchen etwa 1-2 Minuten länger ausbacken.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "service: trends", 27.02.2019, 18:50 Uhr