Video

zum Video Blumendienste

Das Geschäft mit gelieferten Blumen floriert nicht nur zum Valentinstag. Mehr als jeder fünfte Bundesbürger (22 Prozent) kauft Blumen, Sträuße und Gestecke online. Laut einer repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands "Bitkom" hat sich Anteil der Online-Blumenkäufer in den vergangenen fünf Jahren damit verdoppelt.

Doch wie sieht es mit der Pünktlichkeit, der Frische und der Qualität der gelieferten Sträuße aus? service:trends hat bei fünf Online-Blumendiensten bunte Sträuße bestellt.

Im Rennen sind diese Anbieter:

  • Lidl für 18,99 Euro.
  • Aldi für 19,99 Euro
  • Floraprima für 19,99 Euro
  • Blume 2000 für 22,99 Euro
  • Fleurop für 25 Euro (das preiswerteste Angebot von Fleurop)

Zusätzlich zu den Kosten für den Blumenstrauß kommen zwischen fünf und sieben Euro Versandkosten hinzu. Nur Aldi liefert versandkostenfrei.

Die Schwestern Silke und Petra Amlung, die seit fast 20 Jahren das Blumengeschäft „Florastyle“ im Frankfurter Westend führen, haben für service:trends Qualität und Frische der Blumen getestet.

Ergebnis

Klarer Gewinner: Der Strauß von Aldi für 19,99 Euro mit kostenloser Lieferung: "Der Strauß ist frisch, die Qualität der Blumen gut, das Preis-Leistungsverhältnis ordentlich."

Klarer Verlierer: Der Strauß von Lidl für 18,99 Euro plus 4,99 Euro Versandkosten: "Der Strauß ist alt, teilweise ausgetrocknet."

Sendung: hr-fernsehen, "service: trends", 13.02.2019, 18:50 Uhr