Seitensprung

Video

zum Video Seitensprung

Ob Freiheit, Abwechslung oder Abenteuer - ein Seitensprung passiert leider gar nicht so selten. Dabei sehnt sich die Mehrheit der Menschen nach Verlässlichkeit, Treue und einer monogamen Beziehung. Wir klären, wann eine Beziehung trotz Seitensprung zu retten ist und wann man besser gehen sollte.

Dr. Holger Schlageter ist Psychologe und Paartherapeut. Er weiß, dass nach einem Seitensprung nichts mehr ist, wie es vorher war. Viele Paare stehen vor dem Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Die Frage ist, trennen oder bleiben? Und kann man nach einem solchen Vertrauensbruch überhaupt wieder zueinander finden? "Das geht", sagt der Experte, man muss aber gemeinsam Beziehungsarbeit leisten.

Was sind die häufigsten Ursachen für einen Seitensprung?

Die Gründe für einen Seitensprung sind immer unbefriedigte Bedürfnisse. Ganz oft emotionaler bzw. sexueller Art. Das ist der Wunsch nach Anerkennung, nach Wertschätzung, nach Intimität, nach Öffnung, nach Selbstoffenbarung, also alles Bedürfnisse, die es im zwischenmenschlichen Bereich gibt.

Alltagsstress, Beruf und Familie belasten diesen zwischenmenschlichen Bereich. Statt ehrlich darüber zu sprechen, scheint es für manche leichter, sich woanders Anerkennung zu holen. Die wenigsten Seitensprünge passieren aus einer Laune heraus. Einer der Partner ist unzufrieden in der Beziehung.

Sollte man den Seitensprung beichten oder besser verheimlichen?

Ein verheimlichter Seitensprung ist auch eine große Belastung für eine Beziehung, weil den Fremdgeher häufig Schuldgefühle plagen. Wenn ich nach einem Seitensprung Schuldgefühle habe, sollte man sich über seine Gefühle klar werden. Dazu gehört, sich ehrlich mit seinen eigenen Gefühlen auseinander zu setzen! Sind Gefühle für eine andere Person im Spiel oder war es eine einmalige Sache? Wenn ich mich entscheide, es zu erzählen, dann muss ich einen geeigneten Zeitpunkt finden. Dann muss alles auf den Partner zugeschnitten sein, er hat wirklich verdient, mit ganz viel Vorsicht und Zuneigung und auch Entschuldigung bzw. Wiedergutmachung.
Der schlimmste Fall: der Seitensprung kommt über Dritte raus!

Das Allerungünstigste ist natürlich, wenn über Dritte rauskommt, dass ein Seitensprung stattgefunden hat. Denn dann kommt die öffentliche Demütigung noch zusätzlich dazu und es ist vor allem die große Verletzung, dass mein Partner/ meine Partnerin, der ich ja vertraut habe, dieses Vertrauen missbraucht hat. Plus: der eigentliche Seitensprung, das ist eigentlich die Verdreifachung des Schmerzes.

Wann ist eine Trennung die richtige Lösung?

Wenn ich merke, ich bin betrogen worden und kann, auch wenn ich das möchte, einfach nicht verzeihen, ich finde kein Vertrauen mehr. Dann würde ich mir sechs Monate Zeit geben und schauen: kommt doch noch irgendwas wieder hoch, gibt es doch wieder Zugangspunkte? Man sollte dem anderen aber auch eine Chance geben, sich beweisen zu können. Wenn dann aber nichts gewachsen ist, dann muss man einfach die Fakten anerkennen und sich auch in Würde trennen.

Wenn beide Partner die Beziehung aber doch nicht aufgeben möchten, wie kann man wieder Vertrauen aufbauen?

Beide Partner brauchen gegenseitiges Verständnis und viel Geduld. Das ist ein ganzes Stück gemeinsame Arbeit. Vertrauen kann man nicht verlangen, Vertrauen kann man sich nur verdienen und erarbeiten und dann beginnt eine lange Zeit des wieder umeinander Werbens. Dann ist der, der den Seitensprung begangen hat und ihn gebeichtet hat, dann auch in der Bringpflicht. Er muss zuhören, muss empathisch sein, sich in den anderen hinein denken und die Bedürfnisse des Anderen wahrnehmen. Und daran kann eine Beziehung sogar wachsen! Oftmals ist es für Paare dann sehr fruchtbar, gemeinsam an der Verbesserung der Beziehung zu arbeiten. Aus solchen Prozessen gehen oft ganz gestärkte Paare hervor.

Fazit: Ein Seitensprung ist eine echte Zerreißprobe für die Beziehung. Nur wer ganz ehrlich damit umgeht, gemeinsam für die Liebe kämpft und aufrichtig verzeihen kann, hat nach einem Seitensprung die Chance auf ein Fortbestehen der Beziehung, die dann auch erfüllter sein kann!

Sendung: hr-fernsehen, "service: zuhause", 04.03.2019, 18:50 Uhr