Nina Heins, Redaktion

Was bei mir zu Hause auf keinen Fall fehlen darf…

Ausgewählte Erinnerungsstücke von meinen Reisen, wie zum Beispiel eine alte Kaffeekanne vom Flohmarkt aus Prag, eine riesige Eis-Karte vom Kiosk, die ich als Kind im Corsica-Urlaub geschenkt bekommen habe oder Bollywood-Kitsch aus Indien.

Wo ich es mir zu Hause am liebsten gemütlich mache…

Mein grüner Cocktailsessel aus den 50ern, ein Flohmarktfund in bestem Zustand und super bequem.

Welcher zuhause-Tipp hat mich wirklich erstaunt…

Eine ganz einfache Rückenübung für zwischendurch von Prof. Dr. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule. Den „Hacker“ (http://www.hr-online.de/website/specials/extended/mediaplayer.jsp?mkey=63592544&rubrik=97294)  kann man ganz schnell immer mal wieder einschieben und die Übung ist gerade an langen Bürotagen eine tolle Abwechslung zum vielen Sitzen. Bei so einer einfachen Übung zählen auch keine Ausreden mehr.