Es war eine Verbrecherkarriere wie aus einem Krimi, die vor dem Landgericht in Wiesbaden endete: Einer der meistgesuchten Verbrecher Deutschlands, Thomas Wolf, wird Ende 2011 zu dreizehneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der 58-Jährige hatte 2009 die Ehefrau eines Bankiers entführt und 1,8 Millionen Euro erpresst. Außerdem verurteilt das Gericht den Verbrecher wegen zwei Banküberfällen.

Thomas Wolf war schon mit 15 Jahren straffällig geworden. dreimal gelang ihm die Flucht aus dem Gefängnis. Nach seiner letzten Gefängnisstrafe lebte er acht Jahre lang unentdeckt unter falschem Namen mit einer Frau in Frankfurt zusammen. Sie glaubte, er sei Niederländer. „Verurteilt! - Der Gerichtspodcast" mit einem neuen spannenden Fall! Heike Borufka und Basti Red analysieren, was es mit dem "fliehenden Holländer" auf sich hat.

Sendung: hr-fernsehen, "Verurteit!", 31.07.2021, 00:00 Uhr