In der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt bekommen es Krankenschwester Clara Henneberger und Ärztin Stephanie Köhler mit einem komplizierten Armbruch zu tun.

Unsere Spezialisten versuchen alles, um ihrer Patientin eine Operation zu ersparen. Die Prozedur ist äußerst schmerzhaft. Und niemand weiß, ob die OP damit wirklich verhindert werden kann.

Außerdem begleiten unsere "112"-Reporter Rettungs- und Einsatzkräfte der Darmstädter Feuerwehr, der Johanniter Wiesbaden, des DRK Fulda sowie Notärzte des Klinikums Kassel und des Sana Klinikums Offenbach.

(Der 3. Teil folgt am 4. September.)

Weitere Informationen

Die wichtigsten Abkürzungen

HLF: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (...ist die Bezeichnung für einen Typ deutscher Feuerwehrfahrzeuge)
RTW: Rettungswagen (Das Fahrzeug des Rettungsdienstes für die Notfallrettung)
NEF: Notarzteinsatzfahrzeug (Das Notarzteinsatzfahrzeug ist ein Fahrzeug des Rettungsdienstes, das den Notarzt zum Einsatzort bringt)
RR: Blutdruck (Abk. für Riva-Rocci, dem Entwickler des Messverfahrens)
ÄBD: Ärztlicher Bereitschaftsdienst
ATS: Atemschutz
DLK: Drehleiter mit (Rettungs-)Korb
FM: Feuerwehrmann (Sammelbegriff steht für dienstgrad- und geschlechtsneutral)
LZ: Löschzug
SW: Schlauchwagen

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Notfallnummern

Polizei: 110
Feuerwehr/ Rettungsdienst: 112
Ärztlicher Bereitschaftsnotdienst: 116 117
Telefonseelsorge:
0800-1110111
Kinder- und Jugendtelefon: 0800-1110333
Elterntelefon: 0800-1110550
Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": 08000-116016

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "112 – Wir retten Hessen", 28.08.2019, 21:00 Uhr