Ein ungewöhnlicher Freundschaftsdienst führt den abgebrannten Lebenskünstler Hans Rückert mit dem pedantischen Frührentner Joachim Schiller zusammen. Die alten Rivalen sollen an einem Strang ziehen, um ihrer "Ex" Isolde zu helfen. Nach Jahren der Funkstille bittet sie die beiden Herren, übergangsweise ihre Tanzschule zu führen, um einen Beinbruch auskurieren zu können.

Was Hans und Joachim zunächst nicht ahnen: Die clevere Isolde spielt sie gegeneinander aus und sagt beiden, was sie hören möchten. Weil jeder selbstherrlich auf seine Art loslegt, rumpelt es zunächst gewaltig an der Doppelspitze. Schon bald merken die beiden aber, dass es miteinander besser geht und sich ihre unterschiedlichen Charaktere eigentlich perfekt ergänzen.

Joachim ist ein weitsichtiger Manager und guter Standard-Tänzer, der spontane Hans kann Menschen für sich einnehmen. So schaffen sie es, sogar den Ausfall der mitreißenden Tanzlehrerin Martha zu kompensieren. Zum Glück hat diese ihre Begabung an ihren Sohn Carlo weitergegeben. Auf Anhieb mischt der mit seinen Hip-Hop-Moves nicht nur die Seniorengruppe auf, sondern begeistert auch die frisch akquirierten Schulklassen. Mit dem Dreiergespann kommt ein neuer Groove in die Tanzschule. Der Erfolg gefällt aber nicht allen. Die ersten Bewährungsproben für das Dream-Team lassen nicht lange auf sich warten.

Uwe Ochsenknecht und Herbert Knaup spielen die Hauptrollen in der Buddy-Komödie "2 Sturköpfe im Dreivierteltakt". Aus den alten Rivalen Joachim Schiller und Hans Rückert werden ziemlich beste Freunde, als sie endlich erkennen, dass eine Verflossene seit jeher ein doppeltes Spiel mit ihnen treibt. Gemeinsam bringen die zwei gegensätzlichen Herren um die sechzig eine angestaubte Tanzschule auf Vordermann und kommen auf den Geschmack, als Tandem weiterzumachen.

Die Komödie von Thomas Kronthaler vermittelt Lebensfreude und macht Lust aufs Tanzen. Für spektakuläre Einlagen sorgt der Breakdance-Szene-Star Jawad Rajpoot, auch Bboy Rajpoot genannt, als Juniorpartner. Er findet durch die Tanzschule seine Bestimmung und dort die erste große Liebe.

Weitere Informationen

Darsteller:
Joachim Schiller: Uwe Ochsenknecht
Hans Rückert: Herbert Knaup
Isolde Benisch: Andrea L'Arronge
Carlo: Jawad Rajpoot
Sophie: Lisa Vicari
Martha: Sonia Diaz
Gisela: Maria Bachmann
Rose: Monika John
Hildegard: Kerstin de Ahna
Richard: Herman van Ulzen
Regine: Katarina Klaffs
Sven: Faton Kurtishaj
Daniela: Heike Koslowski
Wolfgang Gruber: Rainer Haustein
und andere
Drehbuch: Stephanie Kronthaler und Thomas Kronthaler
Musik: Martin Unterberger
Kamera: Christof Oefelein
Regie: Thomas Kronthaler

Ende der weiteren Informationen