Hanna Berger hätte sich nie träumen lassen, wie schnell man unverschuldet "auf der Straße" landen kann. Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes steht sie vor einem ungeahnten Schuldenberg.

Ihre Wohnung wird verpfändet, ihre Bankkarte eingezogen, und es bleibt ihr nur der Gang zum Sozialamt. Womit sie aber nicht gerechnet hat: Die Behörde muss Verwandte, die finanziell dazu in der Lage sind, für den Unterhalt der Bedürftigen mit heranziehen.

Das aber hieße, auf die Unterstützung ihrer Tochter zurückzugreifen. Für Hanna undenkbar, denn ihr einziges Kind will mit ihr schon lange nichts mehr zu tun haben. Lieber schläft Hanna im Obdachlosenheim oder unter einer Brücke, als Elke für sich zahlen zu lassen.

"Auf der Straße" behandelt das Thema Altersarmut anhand eines Frauenschicksals. Um sich aus der Abwärtsspirale zu befreien, muss Hanna auf ihre einzige Tochter zugehen. Zwischen ihnen steht aber etwas, über das beide nicht sprechen wollen.

Weitere Informationen

Darsteller:
Hanna Berger: Christiane Hörbiger
Elke Berger: Margarita Broich
Mecki: Nadine Boske
Lars Wolter: Dirk Borchardt
Gabriele Fiedler: Gundi Ellert
Sonja: Angelika Bartsch
Paula Berger: Amber Bongard
Flaschensammler: Jurij Schrader
Britta Albrecht: Christina Geiße
Walter Berger: Günter Junghans
Klaus Fiedler: Wolfgang Häntsch
Kurt Behrens: Yorck Dippe
Sachbearbeiterin: Irene Kugler
Maklerin: Kathrin Wehlisch
Salonbesitzer: Andreas Grötzinger
Ladenbesitzer: Kailas Mahadevan
und andere
Drehbuch: Thorsten Näter
Musik: Annette Focks
Kamera: Wedigo von Schultzendorff
Regie: Florian Baxmeyer

Ende der weiteren Informationen