Holly Burns (Julia Roberts) wünscht sich sehnlich, dass ihr suchtkranker Sohn Ben (Lucas Hedges) wieder in die Familie zurückkehrt. Als der 19-Jährige an Weihnachten unangemeldet vor der Tür steht, währt ihre Freude nur kurz, denn Ben sollte auch über die Feiertage in der Entzugsklinik bleiben. Seine Schwester Ivy (Kathryn Newton) und sein Stiefvater Neal (Courtney B. Vance) sind wenig begeistert: Zu frisch sind ihre Erinnerungen daran, wozu Ben durch seine Drogensucht fähig ist. Dennoch bringt es Holly nicht übers Herz, ihren Sohn ausgerechnet am Fest der Liebe wieder in die Entzugsklinik zu bringen. Für einen Tag darf Ben bleiben, wenn er sich strikt an alle Regeln hält. Holly weiß genau: Selbst zu Hause gibt es keine Sicherheit vor der allgegenwärtigen Suchtgefahr. Während Ben mit seinen kleinen Stiefgeschwistern Lacey (Mia Fowler) und Liam (Jakari Fraser) spielt, versteckt seine Mutter alle Wertgegenstände und Arzneimittel. Niemand kann Ben wirklich trauen, nicht einmal er sich selbst. Holly gibt jedoch den Glauben nicht auf, zumal ihr Sohn regelrecht aufblüht und sich festentschlossen gibt, seine Chance auf einen Neuanfang nutzen zu wollen. Trotz der guten Vorsätze ist seiner Mutter klar, dass sie Ben keine Sekunde aus den Augen lassen darf. Regisseur Peter Hedges gilt seit seinem Debütfilm „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ als Meister von ebenso präzise wie bewegend erzählten Familiendramen. In „Ben is Back“ inszenierte er eine Mutter-Sohn-Geschichte mit einer besonderen Starbesetzung. In der Hauptrolle spielt Oscar-Preisträgerin Julia Roberts eine starke Frau, die wie eine Löwin um das Leben ihres drogenabhängigen Sohnes kämpft. Schmerzhaft muss sie erkennen, dass nicht nur dem Süchtigen nie zu trauen ist, sondern sie sich selbst auch belügt. An ihrer Seite zeigt Hollywood-Shootingstar Peter Hedges, der Sohn des Regisseurs, eine grandiose Leistung in der Rolle des Titelhelden.

Besetzung:
Holly Burns: Julia Roberts
Ben Burns: Lucas Hedges
Neal Beeby: Courtney B. Vance
Ivy Burns: Kathryn Newton
Beth Conyers: Rachel Bay Jones
Spencer Webbs: David Zaldivar
Cara K: Alexandra Park
Clayton: Michael Esper
Phil: Tim Guinee
Sally: Myra Lucretia Taylor
Frau Crane: Kristin Griffith
Dr. Crane: Jack Davidson
Lacey Burns-Beeby: Mia Fowler
Liam Burns-Beeby: Jakari Fraser
James Lamson: Cameron Roberts
Maggies Vater: Jeff Auer
Herr Richman: Henry Stram
und andere
Musik: Dickon Hinchliffe
Kamera: Stuart Dryburgh
Buch: Peter Hedges
Regie: Peter Hedges