Über neunzig Prozent von all dem, was der Mensch täglich tut, erledigt sein Gehirn quasi ohne ihn - unbewusst, oft ohne dass es bemerkt wird.

Die dreiteilig Dokumentation "Das automatische Gehirn" wirft einen Blick auf diesen "inneren Autopiloten" am Beispiel von Martha und Jake: zwei Menschen, die sich zufällig über den Weg laufen und die - wie alle - von unbewussten Mustern im Kopf gesteuert werden - angefangen beim Zähneputzen am Morgen, bei der Auswahl der Kleidung, der Art Auto zu fahren bis hin zur möglicherweise wichtigsten Entscheidung des Lebens: der Frage, in wen man sich verliebt.

Dreiteilige Sendereihe