Bei Georg (Christian Kohlund) und Christine Fischer (Suzanne von Borsody), als Bürgermeister und Schuldirektorin ein stadtbekanntes Paar, ist nach 40 Jahren Eheleben die Luft raus.

Dass es für sie einen anderen geben könnte, käme ihm trotzdem nicht in den Sinn. Ausgerechnet am Tag von Georgs Pensionierung bekommt Christine einen üppigen Strauß roter Rosen mitsamt romantischer Widmung von einem geheimnisvollen "A." geschickt. Es dauert nicht lange, bis Georg dem Verehrer begegnet: Es ist sein persönlicher Betreuer Alex (Walter Sittler) aus der noblen Kurklinik, in der Georg sich das Rauchen abgewöhnen soll. Schon bald weiht Alex bereitwillig Georg, der sich nicht als gehörnter Ehemann zu erkennen gibt, in sein Liebeswerben ein: Er sehe, was für eine wunderbare Frau Christine ist und was ihr in der Ehe schon länger fehle. Den ahnungslosen Gatten, der Christines Bedürfnisse seit langem vernachlässigt, wähnt Alex bereits auf verlorenem Posten. So leicht gibt Georg aber nicht auf. Schließlich hat ihm sein Nebenbuhler hilfreiche Tipps gegeben, um mit frischen Ideen seine Frau zurückzuerobern. Nach Anfangserfolgen kommen jedoch herbe Rückschläge, die Georg hart treffen. Denn Christine, die sich das mit dem Verehrer zunächst anders vorgestellt hat, blüht nun regelrecht auf.

Georg Fischer: Christian Kohlund
Christine Fischer: Suzanne von Borsody
Alexander Senn: Walter Sittler
Mara Fischer-Koehn: Alice Dwyer
Fabian Koehn: Elias Richard Siegmann
Gundula Rast: Rosa Enskat
Jürgen Figl-Farnholz: Florian Reiners
Robert Koehn: Alexander Weise
Junger Georg: Bastian Beyer
Taxifahrer Nik: Breidenbach
Kellner: Aleksan Cetinkaya
Junge Christine: Ronja Donath
Gaby Schimmelpfennig: Nele Hollinderbäumer
Elke: Anna Holtermann
Junger Alex: Benjamin Kornfeld
Steffen: Benjamin Morik
Kellnerin: Katharina Schmidt
Hausmeister: Ralf Schnakenberg
Gerda: Kathrin Spielvogel
und andere
Musik: Stefan Bernheimer
Kamera: Andrés Marder
Buch: Uli Brée
Regie: Dirk Kummer