Auch schöne Traditionen nehmen mal ein Ende: Seit über 15 Jahren treffen sich Eva, Estelle, Caroline, Kiki und Judith an jedem ersten Dienstag im Monat zum gemeinsamen Abendessen. Doch damit ist nun erst mal Schluss: Kiki will raus aus der Großstadt, sie hat die Nase voll von schlechter Luft, hektischem Verkehr und endlosem Baulärm.

Mit ihrem Mann Max und ihrer kleinen Tochter Greta zieht sie ins ländliche Mecklenburg-Vorpommern. Unweit eines malerischen Sees will sie eine alte Dorfschule in ein idyllisches Bed & Breakfast für bedürftige Stadtkinder verwandeln. Aber der Traum droht schnell zum Albtraum zu werden, denn das Schulgebäude entpuppt sich als komplette Bauruine. Bei der Sanierung jagt eine Hiobsbotschaft die nächste, und drei Wochen vor der Eröffnung flüchtet Max vor dem Chaos zu einem Jobauftrag nach Hamburg. Schließlich muss Kiki einsehen, dass sie es alleine nicht schafft. Keine Frage, dass ihre Freundinnen natürlich sofort als mobile Notfalltruppe anreisen. Aber auch zwischen Kraut, Rüben und undichtem Dach können die „Dienstagsfrauen" ihre Alltagssorgen und kleinen Spleens nicht ganz abschütteln. Der dritte Film der erfolgreichen Reihe schickt die Freundinnen aufs Land. Nach dem Motto „Eine für alle, alle für eine" beweisen sie sich dabei gegenseitig, welche Berge Freundschaft versetzen kann - auch wenn es zwischendurch immer mal wieder zu Reibereien kommt. Das Drehbuch schrieb erneut Monika Peetz, nach ihrem gleichnamigen Romanerfolg. Regisseurin Franziska Meyer Price sorgt für eine moderne, flotte Inszenierung und stellt damit einmal mehr ihr Talent unter Beweis, das sie bereits in ihrem prominent besetzten Kinofilm „Männerhort" bewies.

Darsteller:
Eva Kerkhoff: Saskia Vester
Estelle Heinemann: Nina Hoger
Caroline Seitz: Janna Striebeck
Kiki Thalberg: Mimi Fiedler
Judith Funke: Clelia Sarto
Thomas Steiner: Max Herbrechter
Max Thalberg: Constantin von Jascheroff
Peggy Schwarzer: Regula Grauwiller
Bruno Schwarzer: Martin Neuhaus
Rico: Ben Ruedinger
Frido Kerkhoff: Thomas Limpinsel
Herr Krüger: Ferdinand Schmidt-Modrow
Ingrid: Regine Hentschel
Kassiererin Lydia: Anna Julia Kapfelsperger
Sabine: Sylta Fee Wegmann
Umzugsfahrer: Jörg Moukaddam
und andere
Drehbuch: Monika Peetz
Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis und Tim Stanzel
Kamera: Stephan Schuh
Regie: Franziska Meyer Price