„Käpt´n“ Werner Träsch (Uwe Ochsenknecht) und „Späti“-Betreiberin Gabi (Adelheid Kleineidam) machen ernst und ziehen zusammen! So ganz ist der verwitwete Nostalgiker aber noch nicht in der neuen Zweisamkeit angekommen: Anstatt Gabi bei der Einrichtung der gemeinsamen Wohnung zu helfen, engagiert sich Werner als Retter für sein in die Jahre gekommenes Stammlokal „Zur Traube“ beispielhaft gegen das Berliner Kneipensterben.

Wirt Lothar Schenker (Peter Trabner) und dessen Frau Regine (Birge Schade) haben aus Geldnot sogar ihre Wohnung untervermietet und schlafen heimlich in der Garage. Kein Wunder also, dass sich die Probleme auf Lothars Gesundheit niederschlagen! Um die Pleite seiner Freunde zu verhindern, treibt Werner erst mal die offenen Deckel der Stammgäste ein und knöpft sich einen Schuldner (Charles Lemming) vor, der sich seit langem drückt. Auf seine Kollegen wie Ralle (Jörn Hentschel) und Tarik (Aram Arami) kann sich der „Käpt’n“ ebenso verlassen wie auf Gabi, die den Schenkers bei der Neuordnung der Finanzen hilft. Dass plötzlich alle für sie einstehen, setzt bei Lothar und Regine neue Kräfte frei. Als Werner das Wirtsehepaar jedoch vorübergehend in der neuen Wohnung einquartiert, ohne Gabi vorher zu fragen, überspannt er bei ihr den Bogen gewaltig. Jetzt muss Werner die nächste Beziehungskrise meistern.

Besetzung:
Werner Träsch: Uwe Ochsenknecht
Ralle Schieber: Jörn Hentschel
Tarik Büyüktürk: Aram Arami
Rüdiger Dorn: Rainer Strecker
Gabi Hertz: Adelheid Kleineidam
Regine Schenker: Birge Schade
Lothar Schenker: Peter Trabner
Gerald: Martin Glade
Kowalski: Axel Werner
Specki: Frank Kessler
Annika Träsch: Laura Louisa Garde
Doris: Mareile Blendl
Schrotthändler Gerd: Charles Lemming
Verwalterin Toni Marquart: Alessija Lause
Unternehmer David: Nic Romm
Stammgast Iggi: Hans Klima
Paketbote: Rasmus Max Wirth
Frau Nöthe: Margot Nagel
Schulkind Micha: Arsseni Bultmann
Schulkind Kathi: Keziah Bürki
Deponieleiterin: Anita Olatunji
Portier: Michael Baderschneider
Hausmeister: Peter Marty
und andere
Musik: Biber Gullatz und Lukas Kiedaisch
Kamera: Hagen Bogdanski
Buch: Christian Krüger und Sebastian Bleyl
Regie: Hagen Bogdanski