Zum Geburtstag bekommt Vera (Rebecca Immanuel) ein besonderes Geschenk von ihrem Chef. Chris (Simon Schwarz) gibt der Versorgungsassistentin den ganzen Tag für einen einzigen Patienten! Der hat es aber in sich: ein pensionierter Polizist (Hermann Beyer), der in Blockwart-Manier alles und jeden anzeigt.

Wie schnell das geht, erlebt Vera beim Hausbesuch am eigenen Leib. Ihr Patient sorgt dafür, dass Dorfpolizist Böhl (Tom Keune) ihr Auto wegen einer Nichtigkeit abschleppen lässt und es mangels TÜV-Plakette aus dem Verkehr gezogen wird. Für Vera ist das ein Problem, denn sie muss erst einmal das Geld für die Reparaturen aufbringen und sich nun im wahrsten Sinne des Wortes abstrampeln: Mit dem Fahrrad will sie jetzt vorübergehend die Patientenbesuche machen! Durch ihren Ärger lässt sich Vera jedoch nicht davon abbringen, dem unbeliebten Einzelgänger zu helfen, der an dem lebensbedrohlichen Broken-Heart-Syndrom leidet. Sie möchte herausfinden, was ihm das Herz gebrochen hat. Auch ihr Chef Chris leidet unter Liebeskummer: Er fürchtet, dass sich Vera für Henning (René Steinke) entscheidet. Herzschmerz lernt auch Veras Sohn Paul (Tom Böttcher) kennen, denn seine frisch eroberte Flamme Anita (Olga von Luckwald) möchte zu ihrer Mutter nach Köln ziehen. Seinen Liebeskummer teilt er ausgerechnet mit Charly (Sarah Mahita), die sehnlichst hofft, dass Paul sie nicht nur als „beste Freundin“ sieht.

Besetzung:
Vera Mundt: Rebecca Immanuel
Chris Wegner: Simon Schwarz
Danuta Masik: Karolina Lodyga
Leon Ortmann: Janek Rieke
Paul Mundt: Tom Böttcher
Mia Mundt: Mascha Schrader
Hubert Meinerzhagen: Hermann Beyer
Klaus Mertens: Michael Hanemann
Daniel Morel: Aleksandar Radenkovic
Henning Maurer: René Steinke
Volker Böhl: Tom Keune
Charly Ortmann: Sarah Mahita
Anita Rabsal: Olga von Luckwald
Rosalie Ortmann: Barbara Prakopenka
Blumenverkäuferin: Xenia Assenza
Bedienung: Amrei Haardt
Tom: Daan Lennard Liebrenz
und andere
Musik: Stefan Hansen
Kamera: Eckhard Jansen
Buch: Brigitte Müller
Regie: Josh Broecker