Die geldgierige Investorin Hedwig von Auenstedt will ein pittoreskes Münchener Altstadtviertel zugunsten steriler Betonbauten abreißen lassen. Um das Großprojekt gegen den Bürgerwillen durchzusetzen, hat die Unternehmerin den Stadtrat bestochen.

Bei einer Pressekonferenz sagt Hedwig das lukrative Projekt dann völlig überraschend ab. Ihrem Mann und Geschäftspartner Wolter verschlägt es die Sprache: Das ist nicht meine Frau, denkt Wolter - und damit hat er völlig recht. Aufgrund einer Verwechslung ist die Glasermeisterin Emma Stöckel, die seiner Frau täuschend ähnlich sieht, in Hedwigs Rolle geschlüpft. Doch das ist nicht die einzige Überraschung.

In dieser Verwechslungskomödie täuscht sich Heiner Lauterbach in seiner Frau gleich mehrfach: Die spielfreudige Jutta Speidel verkörpert in einer Doppelrolle dessen mondäne Gattin Hedwig ebenso wie die quirlige mittelständische Handwerkerin Emma Stöckel. In weiteren Rollen Michael Fitz, Michael von Au und Katharina Müller-Elmau.

Weitere Informationen

Darsteller:
Emma/Hedwig: Jutta Speidel
Wolter: Heiner Lauterbach
Kurt: Michael Fitz
Nessel: Michael von Au
Gudrun: Katharina Müller-Elmau
Netti: Katja Amberger
Dr. Kerner: Thomas Limpinsel
Kurz: Tom Radisch
Bürgermeister: Axel Meinhardt
Silke: Sina Ebell
Chauffeur Fritz: Hank Huhn
Detektiv Lohmann: Johannes Krusche
und andere
Musik: Dirk Reichardt und Benito Battiston
Kamera: Klaus Merkel
Drehbuch und Regie: Nikolai Müllerschön

Ende der weiteren Informationen