Warten auf den Piep: Ein Erdmännchen-Weibchen soll Leipzig in Richtung Gotha verlassen, um dort für dringend benötigten Nachwuchs zu sorgen. Damit der Umzug möglichst stressfrei abläuft, soll das Weibchen schon am Vortag von der Gruppe getrennt werden.

Doch wer ist Weibchen, wer Männchen? Dieser Frage will Jörg Gräser mit elektronischer Hilfe auf die Spur kommen. Nur, die Elektronik piept nicht. Wird Jörg die Umzugskandidatin dennoch finden? Warten auf den Jagdinstinkt: Azubi Carolin darf die Greifvögel erstmals allein füttern. Die Raufußkauz-Dame will sie sogar aus der Hand füttern, um den natürlichen Jagdinstinkt des Vogels herausfordern - eine aufregende Sache. Erwartungsvoll legt sie die Mahlzeit auf ihren Arm und wartet gespannt. Auch der wunderschöne Eulenvogel wartet und blinzelt interessiert neugierig. Aber wird er die Beute auf Carolins Arm auch schlagen? Warten auf das Pinguin-Baby: Schon wieder Pinguin-Nachwuchs in Leipzig. Steffen Thiess will nun wissen, wie sich die zwei Neuen entwickeln und bei Gesundheit sind. Deshalb hat sich Christa Bachmann zur Visite eingefunden und wartet auf die beiden Babys. Pfleger Steffen Thiess greift währenddessen beherzt behandschuht in die Pinguinhöhle, um der Winzlinge habhaft zu werden. Doch mit bissigen Attacken verteidigt Papa Pinguin sein Reich. Wer wird letztlich die Oberhand behalten?