Der Leipziger Zootierarzt Prof. Klaus Eulenberger muss in diesen Tagen einen langen Atem beweisen: Gleich acht Zebras und fünf Säbelantilopen will er per Blasrohr in den Tiefschlaf „pusten“. Die Tiere sollen ihre alten Gehege verlassen und in die neue Afrikasavanne umziehen – ein riskantes Unterfangen. Vor allem die Säbelantilopen reagieren äußerst sensibel auf die Betäubung.

Werden alle Vierbeiner wieder gut aus der Narkose aufwachen? Tierpfleger Jörg Gräser trauert noch immer um seine verstorbene Mähnenwölfin Luzie. Doch schneller als erwartet bekommt der Leipziger Zoo eine Nachfolgerin für das beliebte Tier: Eine junge Mähnenwölfin aus Frankreich soll in Sachsen ihr neues Zuhause finden. Außerdem haben sich bei Jörg ganz neue Pfleglinge angekündigt: Drei Tüpfelhyänen werden am Abend aus Holland und Gelsenkirchen erwartet. Jörg Gräser wird sie in Zukunft in ihrer neuen Anlage betreuen. Tierische Gäste im Hause Schmuck: Nach der gescheiterten Handaufzucht des kleinen Palmkakadus wird nun erneut versucht, einen Vogel aufzupäppeln. Hubertus Schmuck, Tierpfleger, nimmt einen frisch geschlüpften Königsgeier in häusliche Obhut. Die ganze Familie wird nun über den kleinen Raubvogel wachen. Doch noch ist fraglich, ob die Handaufzucht gelingt!