Rabe und Wolf waren lange im Reinhardswald ausgerottet. Der Rabe ist schon lange zurück, und auch der Wolf war wieder da, seine Ansiedlung jedoch war noch nicht von Dauer - außer im Gehege im Tierpark an der Sababurg, wo sich das Wolfsrudel bei der Fütterung die Beute mit den wilden schwarzen Vögeln teilt.

Gero Lenhardt hat den Wolf nie zu Gesicht bekommen. Dabei ist der Naturkenner aus dem nahen Meimbressen so oft im 20.000 Hektar großen Wald unterwegs, wie es seine Zeit zulässt. Aus seiner Feder stammt der neue Wanderführer durch das größte in sich geschlossene Waldgebiet Hessens, eines der am dünnsten besiedelten Gebiete Deutschlands. Uralte Eichen und Buchen, Klöster, Siedlungen, nicht zuletzt die Sababurg, die als Märchenschloss Furore macht, deren Bedeutung aber viel länger zurück bis ins Mittelalter reicht, ziehen den Naturkenner Lenhardt in den Bann.

Weitere Informationen

Kontakt

Gero Lenhardt und der Reinhardswald
Tel. 05677 - 922899
E-Mail: info@mein-reinhardswald.de
Infos unter: www.mein-reinhardswald.de

Buchtipp:
Wanderführer von Gero Lehnhardt
Titel: Mein Reinhardswald
ISBN/EAN: 2091000008835
Preis: € 9,90

Den Wanderführer kann bei Gero Lehnhardt bestellt werden.

Ende der weiteren Informationen

Ähnlich geht es Michael Heyer. Als Förster ist er für die wirtschaftliche Nutzung des Waldes verantwortlich, aber auch ihn nimmt die Historie des Waldes an der nördlichen Peripherie Hessens gefangen. Und was bringt die Zukunft für den Reinhardswald? Was wird sich verändern? Etliche Windräder plant das Land Hessen in dem Gebiet. Naturschützer und Teile der Bevölkerung laufen Sturm. Die Sababurg gekrönt von drehenden Rotorblättern - ein Unding für die einen, eine wirtschaftliche Notwendigkeit in Zeiten der Energiewende, sagen die anderen.

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgerinitiative „Pro Reinhardswald“
Elke Schulten
Sababurger Straße 20
34388 Trendelburg.-Gottsbüren

Rüdiger Menke
Helmarshäuser Weg 1
34388 Trendelburg.-Gottsbüren
Weitere Infos unter: proreinhardswald.jimdo.com

Ende der weiteren Informationen

Annette Zimmermann und der Urwald Sababurg

Der Urwald an der Sababurg ist es kein echter Urwald. Ursprünglich war er Hutewald, mit Huteeichen und Hutebuchen, den die Bauern der Umgebung für ihr Vieh als Waldweideland nutzten. 1907 wurde der „Urwald Sababurg“ auf 61 Hektar Fläche von der forst-und landwirtschaftlichen Nutzung ausgenommen und zu Hessens erstem Naturschutzgebiet erklärt. Das Betreten des Waldes geschieht auf eigene Gefahr, eben weil hier in den alten Baumstand nicht eingegriffen werden soll. Annette Zimmermann ist schon als Kind im Urwald unterwegs gewesen. Sie kennt praktisch jeden Baum, teils auch von innen. Seit 2014 bietet die gebürtige Hofgeismarerin Urwaldführungen und Kräuterwanderungen an.

Weitere Informationen

Kontakt

Annette Zimmermann
Burguffelner Str. 11
34393 Grebenstein
Tel. 05674-9232360
Mobil: 0173 5343443
mail: az@kraeuterfrau-werkstatt.de

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Weitere Informationen

Touristinfo Märchenland Reinhardswald
Markt 5
34369 Hofgeismar
Tel.: 05671 - 50 70 400
Fax: 05671 - 500 839
E-Mail: reinhardswaldinfo@gmx.de
Weitere Infos unter: www.reinhardswald.de

Dornröschenschloss Sababurg
Sababurg 12
34369 Hofgeismar
Tel.: 05671 - 8080
E-Mail: dornroeschenschloss@sababurg.de
Weitere Infos unter: www.sababurg.de

Tierpark Sababurg
Sababurg 1
34369 Hofgeismar
Tel.: 05671 - 766 499 0
Telefax: 05671 - 766 499 99
E-Mail: info@tierpark-sababurg.de
Weitere Infos unter: www.tierpark-sababurg.de

Uwe Kunze und seine Rentiere
RENRAJDvualka
Triftstraße 77-81
34246 Vellmar
Tel.: 0561 - 821 423

Ålme-Gasjien-Johke
Österbäck 620
84095 Funäsdalen
Schweden
Weitere Infos unter: www.renrajd.com/veranstaltungs-angebote/veranstaltungs-angebote.html

Kräuterwanderungen mit Menü
im Kräuter-Salon (mit Küche)

Hofgeismarer Str. 1
34393 Grebenstein
Weitere Infos unter: www.kraeuterfrau-werkstatt.de

Forstamt Reinhardshagen
Obere Kasseler Straße 27
34359 Reinhardshagen
Tel.: 05544 - 951 00
Fax: 05544 951 040
Weitere Infos unter: www.hessen-forst.de/forstamt-reinhardshagen

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Herrliches Hessen", 20.02.2020, 20:45 Uhr