Eine Winter-Reise in die Bretagne bedeutet Windböen von 120 Stundenkilometern, Regenstürme und verrückte Lichtstimmungen. Die Kultur in einer der wildesten und schönsten Regionen Frankreichs ist auch heute noch von Tradition und Sprache der Kelten dominiert. Sonia Mikich hat Natureindrücke und Charaktere aus dem nordwestlichsten Zipfel Frankreichs mit der Kamera eingefangen.

Eine Winter-Reise in die Bretagne bedeutet Windböen von 120 Stundenkilometern, Regenstürme und verrückte Lichtstimmungen. Die Kultur in einer der wildesten und schönsten Regionen Frankreichs ist auch heute noch von Tradition und Sprache der Kelten dominiert. Sonia Mikich hat Natureindrücke und Charaktere aus dem nordwestlichsten Zipfel Frankreichs mit der Kamera eingefangen.