Vater Hesselbach ist auf der Suche nach einem vermeintlich verschollenem Dokument.

Vater Hesselbach ist Direktor einer Verlagsdruckerei und Herausgeber der "Weltschau am Sonntag". Das "Dokument" ist ein Druckauftrag über Reklamebroschüren, den Vater Hesselbach als einen großen geschäftlichen Erfolg betrachtet. Umso wütender ist der Herr Direktor, als das Schreiben, mit dem der Auftrag erteilt wurde, plötzlich spurlos verschwunden ist, gerade als er es für einen Kredit bei seiner Bank vorlegen will. Der Betrieb wird auf den Kopf gestellt, jeder Papierkorb durchwühlt, und selbst das hochnotpeinliche Verhör aller Angestellten fördert das verschwundene Dokument nicht zutage - bis schließlich Mutter Hesselbach die mysteriöse Angelegenheit sehr überraschend aufklären kann.

Darsteller:
Herr Hesselbach: Wolf Schmidt
Frau Hesselbach: Liesel Christ
Willi: Joost Siedhoff
Frl. Sauerberg: Käte Jaenicke
Helga Schneider: Helga Neuner
Emmi Puchel: Gabi Reichhardt
Frieda Lahmann: Sofie Engelke
und andere
Szenenbild: Rudolf Küfner
Regie: Wolf Schmidt und Harald Schäfer
(Erstsendung: 22. Januar 1960)