Die 13-jährige Josephine liebt Pferde. Sie lebt mit ihren Eltern auf dem Land und hat zwei eigene Pferde. Jetzt will sie etwas Neues wagen: Auf der Flying-M-Ranch in Nevada in den USA will Josephine Westernreiten lernen.

Ihr großer Traum ist es, einmal mit den Cowboys beim Viehtrieb dabei zu sein. Wenn Josephine ihren Reitkurs besteht, darf sie am Ende mit den Cowboys zum Viehtrieb, die Kälber zusammen treiben und mit dem Brandeisen markieren. Aber vorher wartet auf sie noch eine ganz andere Herausforderung: eine Flugstunde. Über 800 Rinder teilen sich die Ranch mit einigen Wildpferden, aber die werden immer mehr. Einmal im Jahr müssen sie deshalb gezählt werden. Wenn es zu viele sind, siedeln die Cowboys sie um, weil sie sonst den Rindern das Gras wegfressen. Die Ranch ist riesig, etwa dreimal so groß wie Berlin. Deshalb werden die Mustangs mit einem Flugzeug gesucht und gezählt. Dabei soll Josephine helfen – vorausgesetzt sie ist schwindelfrei.