London, im Jahr 2000: Die hochbetagte Rentnerin Joan Stanley (Judi Dench) bekommt Besuch von einem Polizeiaufgebot, das sie aus ihrem Reihenhaus als Schwerverbrecherin abführt. Die Vorwürfe gegen die ehemalige Wissenschaftlerin, die jahrzehntelang als unbescholtene Bibliothekarin gearbeitet hat, umfassen insgesamt 27 Gesetzesverstöße – darunter Hochverrat! Joan soll in den 1940er-Jahren als Mitarbeiterin des britischen Atomwaffenprogramms wichtige Informationen an die Sowjetunion weitergegeben haben. Während Joans Sohn Nick (Ben Miles), ein angesehener Anwalt, das Ganze für einen makabren Justizirrtum hält, weiß seine hochbetagte Mutter, dass nun unausweichlich der Moment der Wahrheit näher rückt. In den Vernehmungen mit den Detectives Hart (Nina Sosanya) und Adams (Laurence Spellman) muss sich Joan ihrer Lebensgeschichte als junge Frau (Sophie Cookson) stellen: ihrer Liebe zu dem kommunistischen Studentenführer und späteren KGB-Informanten Leo (Tom Hughes) und ihre Arbeit im britischen Atomwaffenprogramm unter Leitung ihres späteren Ehemanns Max (Stephen Campbell Moore). Schon bald geht es nicht mehr darum, was sie damals getan hat, sondern um das Warum. Nun muss Joan die Kraft finden, ihre damalige mutige Entscheidung zu erklären, hinter der sie immer noch steht.

Besetzung:
Joan: Judi Dench
Frau Hart: Nina Sosanya
Patrick Adams: Laurence Spellmann
Joans Nachbarin: Nicola Sloane
Joan (jung): Sophie Cookson
Sonya: Tereza Srbova
William: Freddie Gaminara
Leo: Tom Hughes
Heckler: Adrian Wheeler
Nick: Ben Miles
Uniformierter Officer: Phill Langhorne
Max: Stephen Campbell Moore
Clement Attlee: Robin Soans
Kapitän: Simon Ludders
Peter Kierl: Sephen Boxer
Detective Hughes: Ciarán Owens
Detective Philipps: Kevin Fuller
und andere
Musik: George Fenton
Kamera: Zac Nicholson
Buch: Lindsay Shapero
Regie: Trevor Nunn