Hotels sind Orte, die Menschen in eine Traumwelt entführen und sie mit kostbaren Interieurs, kulinarischen Köstlichkeiten, Wellnesstempeln oder purer Freundlichkeit verzaubern. Die einen, die Gäste, verbringen hier ihren Urlaub oder treffen Geschäftspartner, fliehen vor dem Alltagstrott oder genießen puren Luxus. Die anderen, die Hotelmacher, setzen alles daran, die Besucher zufriedenzustellen und ihre Wünsche zu erfüllen. Moderatorin Annette Krause begibt sich auf Spurensuche nach Hotelgeschichten. Sie unterhält sich mit Hoteldirektoren und Hotelbesitzerinnen über ihre außergewöhnlichen Konzepte. Mit dem Personal spricht sie über die besonderen Herausforderungen, schlüpft in die unterschiedlichsten Rollen und packt selbst mit an. In Offenburg ist aus einem ehemaligen Gefängnis das Hotel Liberty entstanden. Wo ehedem die schweren Jungs einsaßen, logieren heute Gäste in behaglichen Zimmern mit allem Komfort. Der frühere Gefängnishof ist zu einem eindrucksvollen Glastubus geworden. Annette unterstützt die Rezeptionistin, begleitet die Gäste aufs Zimmer und sorgt dafür, dass es an nichts fehlt. In Heidelberg hat sich Claudia Klischka mit dem Hip-Hotel einen Traum erfüllt. In ihrem Hotel kann man buchstäblich um die Welt reisen. Die Zimmer sind nach Städten benannt, jedes mit eigenem Flair, authentischer Ausstattung und viel Atmosphäre. Im "Down-under-Zimmer" steht buchstäblich alles Kopf und man fragt sich, ob man selbst noch festen Boden unter den Füßen hat. Annette macht sich am frühen Morgen nützlich und hilft bei der Frühstückszubereitung. In Baden-Baden ist Hoteldirektor Rademacher gleich für zwei außergewöhnliche Hotels verantwortlich. Im "Belle Epoque" zieht sich der Jugendstil durchs ganze Haus. Die Einrichtung besteht aus Antiquitäten. Im weitläufigen Garten werden Cocktailempfänge gegeben. Klar, dass Annette hier servieren muss. Im "Kleinen Prinz" finden sich an der Hauswand und im ganzen Haus Zitate aus dem berühmten Buch von Antoine de Saint-Exupéry. Bei einer Partie Billiard im Kaminzimmer erfährt Annette so einiges aus der Hotelwelt. Das Hotel Erbprinz in Karlsruhe hat eine mehr als 200-jährige Tradition und gehört zu den Topadressen der Hotellerie. Hier putzt Annette am frühen Morgen den Wellnessbereich, bevor sich die Gäste verwöhnen lassen. Dabei wird sie auch im korrekten Handtuchfalten unterwiesen. Viel Fingerspitzengefühl muss sie in der Patisserie beweisen. Hier gilt es, feinste Törtchen und Kaffee unfallfrei an die Tische zu bringen. In Kressbronn am Bodensee hat das Ehepaar Marschall vor Jahren ein Teddybärenhotel eröffnet. In allen Räumen, in jedem Zimmer und sogar auf den Toiletten finden sich Bärenmotive und unterschiedlichste Stoffbären. Interessierte Gäste können ihren eigenen Bären beim Teddydoktor reparieren lassen. Im Hotel Arthus, einem der ältesten Gebäude Aulendorfs, taucht Annette in die Welt des Mittelalters. Beim Rittermahl prüft ein Mundschenk Speisen und Getränke. Annette assistiert ihm als Magd. Die Hotelzimmer tragen Namen wie "Ambrosius", "Barbarossa" oder "Schwarze Vehre". Trotz des altertümlichen Konzepts ist das Personal modern geschult. Annette nimmt an einem Kurs über Beschwerdemanagement teil.