Marc Lindner, Vivienne Kling und Mikko Rantala behandeln Fabian Brunner, der nach einem Unfall mit der Straßenbahn gleich mehrere Verletzungen aufweist. Fabians Freundin Svenja Dahlmann kommt nur kurz vorbei, um ihm seine nötigsten Dinge zu geben. Kurz darauf sehen Vivi und Mikko, wie Svenja vor dem Klinikum einen anderen Mann küsst.

Svenja erklärt den erstaunten Assistenzärzten, dass sie und Fabian eine offene Beziehung hätten. Zu Vivis großem Erstaunen zuckt Mikko nur mit den Achseln und fügt trocken hinzu, dass er das auch schon ausprobiert hat. Als Fabian jedoch immer diffusere Symptome aufweist, sehen sich die Ärzte mit ganz anderen Problemen konfrontiert. In seiner Angst gibt Fabian ein erstaunliches Geständnis ab. Ein typisch missmutiger Matteo Moreau, der sich seine Rückenschmerzen verbeißt, operiert Maja Wolters Schlüsselbeinbruch zusammen mit Theresa Koshka. Nebenbei erfahren die Ärzte, dass Maja Physiotherapeutin war, aber ihren Traumberuf wegen einer verpfuschten Hand-OP nicht mehr ausüben kann. Matteo lässt sie wissen, dass er, der Meister der Rekonstruktion, selbst noch nicht Hand angelegt hat. Doch Maja lässt sich nicht einfach ein weiteres Mal operieren. Zuvor trifft sie eine Vereinbarung mit Moreau. Während Assistenzärztin Vivi noch immer über Mikkos Frauenvergangenheit staunt, sorgen sich die anderen Assistenzärzte um die neue Ausbilderin Dr. Sherbaz. Denn als Oberärztin, Ausbilderin und stellvertretende Chefärztin hat sie viele Bälle zu jonglieren, zu viele?

Darsteller:
Dr. Leyla Sherbaz Sanam Afrashteh
Ben Ahlbeck Philipp Danne
Dr. Elias Bähr Stefan Ruppe
Vivienne Kling Jane Chirwa
Tom Zondek Tilman Pörzgen
Mikko Rantala Luan Gummich
Dr. Theresa Koshka Katharina Nesytowa
Julia Berger Mirka Pigulla
Dr. Marc Lindner Christian Beermann
Dr. Matteo Moreau Mike Adler
Prof. Dr. Karin Patzelt Marijam Agischewa
Wolfgang Berger Horst Günter Marx
Dr. Martin Stein Bernhard Bettermann
Fabian Brunner Dennis Schigiol
Svenja Dahlmann Mira Huber
Maja Wolter Christiane Bärwald
und andere
Buch: Heiko Zupke
Regie: Franziska Hörisch