Seit Monaten kämpfen die Menschen in Wolfhagen für ihre Kreisklinik, denn sie soll geschlossen werden. Die Begründung: nicht rentabel – nicht zukunftsfähig. Ist die Schließung die einzige Möglichkeit? Das diskutieren Bürger, Politiker und Experten.

Vor knapp sechs Jahren mussten die Wolfhager bereits den Verlust ihrer Geburtsstation hinnehmen. Jetzt soll der Rest der Klinik folgen. Für die Wolfhager wäre die Schließung eine Katastrophe – denn im Notfall müssten sie weitere Wege in Kauf nehmen.

Über 12.000 Unterschriften haben die Bürger bereits für den Erhalt ihrer Klinik gesammelt. Die Politik ist sich uneins. Der Bürgermeister der Stadt Kassel spricht sich für die Schließung aus. Der Landkreis will die Klinik erhalten. Was könnte die Lösung sein?

Das wollen wir herausfinden. Daniel Mauke und Julia Tzschätzsch werden im nordhessischen Wolfhagen ihr mobiles Fernsehstudio aufbauen und alle an einen Tisch bringen: Bürger, Politiker und Experten. Und das wichtigste: Es wird Klartext geredet.