Der Schauspieler Michael Kessler unternimmt eine Expedition, die ihn 300 Kilometer entlang des Rheins, des größten Stroms Deutschlands, von Konstanz bis nach Straßburg führt.

Der Rheinfall bei Schaffhausen.
Der Rheinfall bei Schaffhausen. Bild © hr/rbb/Sören Meyer

Kessler hat Schwein gehabt: Gemeinsam mit Eber Eberhard macht er sich im Grenzgebiet zwischen Deutschland, Schweiz und Frankreich auf die Suche nach dem Glück. Nach dem Start in Konstanz am Bodensee tuckert das Gespann über Ermatingen und Stein am Rhein, entlang des Hochrheins nach Schaffhausen. Am zweiten Tag erreichen Kessler, sein getreuer Kameramann Sören und Eber Eberhard den berühmten Rheinfall, wo der Fluss zwanzig Meter in die Tiefe stürzt.

Weitere Highlights sind Kaiserstuhl im Kanton Aargau, Waldshut, Laufenburg und die Trompeterstadt Bad Säckingen. Kessler und Eberhard sind nicht nur auf der Suche nach dem Glück, sondern auch auf der Suche nach vielen spontanen Begegnungen und Gesprächen. Unterstützt werden sie auf ihrer Reise von einem kleinen Elektromobil mit tierischem Anhänger.


(Der 2. Teil folgt am 25. Mai.)