Heute kümmert sich der Kinderarzt um den Fall der 13 Monate alten Charlotte. Das Mädchen hat sich über mehrere Stunden erbrochen und das nicht zum ersten Mal. Die Symptome sind für Mario Berwald nicht leicht zuzuordnen, sodass neben einer Darmverengung ebenso eine Lungenerkrankung oder eine schwere Unverträglichkeit, wie Zöliakie, in Frage kommen können. Ein MRT soll Hinweise auf die Krankheit liefern, doch muss Charlotte dafür vom Kinderarzt sediert werden.

„Ich sehe mich als Freund der Kinder.“ Das ist der Leitgedanke, der Kinderarzt Mario Berwald jeden Tag aufs Neue wieder Kraft gibt. Der 45-Jährige ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin im GPR, dem Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim. Jeden Tag betreut Mario Berwald bis zu 30 Patienten, eine 60-Stunden-Woche ist bei ihm keine Seltenheit. Doch der Oberarzt liebt seinen Beruf und würde ihn niemals eintauschen wollen. Von Asthma bis Zeckenbiss, stets versucht er, Vertrauen zu seinen kleinen Patienten zu schaffen und ihnen bestmöglich zu helfen.