Doug (Rhys Darby) ist mit seinem beschaulichen Leben rundum zufrieden. Beruflich managt er einen vierköpfigen Bautrupp für Reparaturen aller Art. Und privat pflegt er akribisch seine Vinylschätze, allen voran die Alben von Queen. Seiner Freundin Susan (Faye Smythe) ist das zu wenig, sie gibt dem selbstgenügsamen Loser wegen notorischer Ambitionslosigkeit den Laufpass. In diesem tristen Moment platzt eine flugunfähige Ente in das Leben des frischgebackenen Singles.

Doug kann das verletzte Tier nicht einfach seinem Schicksal überlassen, doch egal, welche Anstrengungen er unternimmt: Niemand will ihm die Verantwortung für das malade Federvieh abnehmen. Wohl oder übel richtet er sein kleines Haus auf den neuen Mitbewohner ein, der ihn bald überallhin begleitet, zur Arbeit, zum Einkaufen – und sogar in die Badewanne. Der "Mann mit der Ente" erregt einige Aufmerksamkeit. Auch die patente Tierpflegerin Holly (Sally Hawkins), die er eigentlich nur wegen eines fachlichen Rates aufsucht, findet ihn ziemlich sympathisch. Doch als Susan ihren populär gewordenen Exfreund zurückerobern will, geschieht das Unfassbare: Die Ente ist verschwunden.

- In diesem tierischen Buddy-Movie muss Rhys Darby als beziehungsuntauglicher Nerd von einer flugunfähigen Ente das Fliegen lernen. Die quirlige Britin Sally Hawkins, bekannt als verrückte Nudel aus "Happy-Go-Lucky: Gute Laune ist ansteckend!", glänzt in der Rolle der alleinerziehende Mutter Holly. Heimlicher Star des Films ist jedoch die Ente namens Pierre, die mit ihrer Liebe zu Freddy Mercurys Gesang Musikgeschmack beweist.

Doug: Rhys Darby
Holly: Sally Hawkins
Susan: Faye Smythe
Craig: Craig Hall
Brenda: Emily Barclay
Dr. Buster: Bryan Brown
Taylor: Beck Taylor
Professor Craddock: John Callen
Jessamine: Michaela Rooney
und andere
Musik: Plan 9
Kamera: Alun Bollinger
Buch: Nick Ward
Regie: Paul Murphy