Noch gilt das kleine Balkanland als Geheimtipp, dabei hat Montenegro unfassbar viel zu bieten. Die Altstädte entlang der Adria, die Bucht von Kotor und atemberaubende Nationalparks – die Filmautoren Nina Heins und Jonas Weinhold stürzen sich ins Abenteuer Montenegro und treffen Menschen, die ihnen ihre Heimat zeigen.

Die Altstädte entlang der Adria, die Bucht von Kotor und atemberaubende Berglandschaften - die Filmautoren Nina Heins und Jonas Weinhold erleben die Vielseitigkeit des Balkanlandes Montenegro. Die kleinste der ehemaligen Republiken Ex-Jugoslawiens hat unfassbar viel zu bieten. Nina und Jonas stürzen sich ins Abenteuer Montenegro und treffen Menschen, die ihnen ihre Heimat zeigen. Die Reise startet an der Küste, wo die Bucht von Kotor an einen Fjord in Skandinavien erinnert. In der Blauen Grotte in der Nähe von Herceg Novi schwimmen die beiden in leuchtend türkisfarbenem Wasser und in der Region um Ulcinj gibt es nicht nur den mit 13km längsten Strand von Montenegro, sondern auch trockengelegte Salinen, in den mit etwas Glück Flamingos zu beobachten sind.

Es lohnt sich, die Küste Montenegros hinter sich zu lassen, denn viele Sehenswürdigkeiten liegen im Landesinneren, wie das Felsenkloster Ostrog, der Durmitor Nationalpark oder die wilde Tara Schlucht. Die bietet für Outdoor-Fans jede Menge Abenteuer- von Rafting über Canyoning bis zum Zipline fahren.


Ein Film von Nina Heins und Jonas Weinhold
Sendung: hr-fernsehen, "Montenegro erleben", 17.09.2021, 20:15 Uhr