Der Musikstudent Philip genießt sein lockeres Studentenleben zwischen WG-Küche, Kneipe und knisterndem Flirt mit seiner neuen Nachbarin Doro - bis er erfährt, dass seine Großmutter Lisbeth unter Demenz leidet.

Obwohl Philip nach dem frühen Tod seiner Eltern bei ihr aufwuchs, hat er zu der kratzbürstigen alten Dame kein besonders gutes Verhältnis. Als der Versuch, sie in einem Pflegeheim unterzubringen, in einem Eklat endet, nimmt Phillip seine Oma notgedrungen in der WG auf. Seine beiden Mitbewohner sind davon zunächst wenig begeistert, aber schon bald schließen sie die rüstige Lady tief ins Herz. Doch die Idylle ist nicht von Dauer, denn Lisbeths fortschreitende Krankheit macht sich immer deutlicher bemerkbar.

Der mit Hannelore Hoger und Frederick Lau hochkarätig besetzte Film behandelt ein ernstes Thema mit großer Sensbilität und feinem Humor.

Weitere Informationen

Darsteller:
Lisbeth Diercksen: Hannelore Hoger
Philip Diercksen: Frederick Lau
Doro: Anna Brüggemann
Ulli: Tino Mewes
Mehmet: Burak Yigit
Frau Wensierski: Dagmar Sachse
Dr. Jonas: Sandra Borgmann
Yuppie: Stephan Kampwirth
Heidrun: Renate Becker
Günter: Manfred Böll
Professor Scheel: Felix Vörtler
Dr. Schneider: Folker Banik
Pflegeschwester: Charlotte Bohning
und andere
Drehbuch: Martin Rauhaus
Musik: Egon Riedel
Kamera: Dietmar Koelzer
Regie: Michael Rowitz

Ende der weiteren Informationen