Weihnachten steht vor der Tür und der Weihnachtsmann, Santa Claus, ist bei Odd Squad, um sich von Oscar die Geschenke bauen zu lassen, die zu schräg für seine Elfen sind. Und als Ms. O. ihr Geschenk von Santa haben will, muss er ihr sagen, dass sie deutlich mehr schlechte Taten in diesem Jahr begangen hat als gute und daher kein Geschenk bekommt.

Aber sie hat noch den ganzen Weihnachts-Abend Zeit, dieses Missverhältnis zu auszugleichen. Daraufhin bemüht sich Ms. O. mit Hilfe von Oscar, Nettes zu tun, was ihr ganz schön schwer fällt. Währenddessen transportieren Olive und Otto zusammen mit dem Weihnachtsmann die von Oscar hergestellten Geschenke von der Odd Squad Zentrale zum Nordpol. Dort angekommen, schrumpft Santa aus Versehen seine neun Rentiere, die daraufhin durchs Fenster entwischen und fliegen davon. Olive und Otto können sie aber mit Hilfe von Logik und dem weltweiten Netz von Odd Squad Agenten orten, einfangen und zum Nordpol zurückbringen.

- Santas Rentiere sind kurz vor Weihnachten durch ein Missgeschick geschrumpft worden und davon geflogen. Olive und Otto schaffen es, mit Hilfe ihrer weltweiten Odd-Squad-Kollegen fast alle Rentiere einzusammeln. Nur bei Rudolph gestaltet sich das schwieriger, aber dann taucht er am Nordpol auf und Olive persönlich kann ihn einfangen. Jetzt ist aber die Zeit für Santa zu knapp geworden, um noch alle Weihnachtsgeschenke zu verteilen. Aber mit Hilfe des Odd Squad Röhrensystems, das sich um den gesamten Erdball zieht, können sie ihm unter die Arme greifen und viele Geschenke ausliefern, so dass nur noch wenige mit der Rentierkutsche ausgeliefert werden müssen. Olive und Otto helfen tatkräftig mit und so schaffen sie es tatsächlich, bis zum Weihnachtsmorgen alles an die Kinder zu verteilen. Auch Ms. O., die schon den ganzen Abend gute Taten vollbracht hat, half bei der Verteilung der Geschenke durch die Röhren mit. So hat sie am Ende mehr gute Taten vollbracht als schlechte und bekommt von Santa ihr Geschenk.