Im Affenhaus des Tierparks Berlin heißt es heute wie jeden Tag: Essen fassen für zehn unterschiedliche Affenarten und insgesamt fast fünfzig Tiere. Das ganze Futter vorzubereiten dauert eine Weile, und Tierpfleger-Azubi Kevin Leuchter hat alle Hände voll zu tun, denn Sonderwünsche gibt es nämlich auch noch. Für das leibliche Wohl der Tiere in Zoo und Tierpark sorgen Futtermittelmanager Christian Matschei und Ingeborg Griesbach. Mindestens einmal im Monat machen die beiden Futter-Experten einen Rundgang durch die Reviere. Heute ist die große Frage: Welche Pellets schmecken den Affen am besten - die mit Möhren- oder die mit Bananengeschmack? Ein paar Meter weiter im Insektarium des Aquariums warten die fleischfressenden Echsen auf ihren ganz persönlichen Futtermoment. Einmal in der Woche bekommen sie Heimchen, also Heuschrecken, serviert - ein Festmahl für die Echsen. Außerdem in der Sendung: Gorillas mit verwöhnten Gaumen, verfressene Seekühe und Pinguine auf Diät.