Der Landarzt stirbt aus - fast überall. Doch wer behandelt künftig die Menschen in den Dörfern?

Im deutschen Odenwald gründen die letzten Landärzte eine Genossenschaft und locken junge Ärzte mit Nine-to-five-Jobs. Im französischen Vogesendorf Oberbruck chattet die Bergbäuerin per Video mit dem Arzt, und der Ortsvorsteher kämpft für die Zukunft des telemedizinischen Kabinetts. In Basel sitzt Digitalarzt Manuel Puntschuh in einem Callcenter und behandelt Patienten aus der ganzen Schweiz per Telefon. Medikamente und Krankenscheine gibt es ganz ohne Körperkontakt. Hat hier die Zukunft schon begonnen?