Rebecca wird aus dem Krankenhaus entlassen, die ganze Familie feiert ihre Heimkehr. Viola spinnt bereits die nächste Intrige.

Kaum allein mit Rebecca, schimpft sie darüber, dass sie im Hause Mertens nicht willkommen sei und dass Christoph nicht möchte, dass die beiden zusammen sind. Darum werde sie nach Amerika zurückkehren. Viola schafft es, Rebecca derart um den Finger zu wickeln, dass sie sich entschließt, mit nach Amerika zu ziehen. Christoph ist entsetzt. Im letzten Moment besinnt sich Rebecca und fühlt, wohin sie eigentlich gehört.

Fährmann bekommt vom Land Sachsen eine Absage. Er fährt nach Dresden ins Finanzministerium, um dort wegen seines Projektes vorzusprechen. Seine Hartnäckigkeit macht Eindruck auf die zuständige Staatssekretärin, die das Projekt letztendlich auch unterstützt. Fährmann bekommt die Zusage, dass fünfzig Prozent der Baukosten vom Land Sachsen getragen werden. Doch statt Lob im Aufsichtsrat erntet er eine Kampfansage des Oberbürgermeisters.

Im Zoo sterben mehrere wertvolle Fische, darunter Schwarzspitzenhaie, die Attraktion des Aquariums. Erst im letzten Moment kann Susanne Mertens das Fischsterben beenden, als sie eine Vergiftung des Wassers durch die Salzwasserfilteranlage entdeckt.

In einer Straßenbahn wurde in einer Plastiktüte von einer älteren Dame ein Meerschweinchen gefunden, das schwer verletzt ausgesetzt wurde. Susanne operiert es nicht nur und rettet es vor dem sicheren Tod und der Futterküche des Zoos, der zähe Bursche hat es auch Jonas angetan, und als "Punky" getauft findet er ein neues Zuhause bei den Mertens.


(Der 19. Teil folgt am 6. September.)

Weitere Informationen

Darsteller:
Dr. Susanne Mertens: Elisabeth Lanz
Dr. Christoph Lentz: Sven Martinek
Dr. Reinhard Fährmann: Michael Lesch
Charlotte Baumgart: Ursela Monn
Prof. Georg Baumgart: Gunter Schoß
Viola Lentz: Claudine Wilde
Dr. Weingarten: Alexandra Kamp
Klaus Mertens: Horst-Günter Marx
Conrad Weidner: Thorsten Wolf
Jonas Mertens: Ludwig Zimmeck
Rebecca Lentz: Elisabeth Böhm
Tierpflegerin Anett: Anna Bertheau
Frau Wittig: Ramona Kunze Libnow
Günter Herrenbrück: Frank Sieckel
Greta Nolte: Us Conradi
Peter Kramer: Herbert Olschok
und andere
Drehbuch: Anette Hess
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Christoph Krauss
Regie: Mathias Luther

Ende der weiteren Informationen