Für Bernd Philippskötter ist die Advents- und Weihnachtszeit die schönste Zeit des Jahres. Denn Bernd ist „krippenverrückt“. Rund ein Dutzend Krippen, gefertigt aus eigener Hand, baut er allein in der eigenen Wohnung auf. Jede freie Nische nutzt er dafür. Im Laufe der Jahre hat „Krippen-Bernd“, wie der Mann aus Glandorf im Osnabrücker Land sich selber nennt, auch die gesamte Nachbarschaft versorgt.

Gemeinsam mit seinen Krippenfreunden sucht der gelernte Tischler die notwendigen Utensilien auf Flohmärkten oder die Zutaten kostenlos im Wald: Baumstümpfe, Tannengrün, Moos. Damit wird auch die große Krippe in der Glandorfer Kirche ausgestattet. Die Figuren rund um Maria und Joseph lösen bei dem 43-Jährigen seit jeher eine besondere Faszination aus. Das Porträt aus der Reihe „Typisch!“ begleitet einen Mann durch die Weihnachtszeit, für den die christlichen Figuren der Weihnachtsgeschichte in gewisser Weise auch Teil seiner eigenen Familie geworden sind.