Zwischenstopp in Swakopmund, einer ehemaligen deutschen Kolonialstadt. Reiseleiter und Zuggäste nutzen die Gelegenheit, ganz unterschiedliche Eindrücke zu sammeln.

Während die Fränkin Elke Winterstein sich deutsche Konditorkunst schmecken lässt, eine Schwarzwälder-Kirsch-Torte, interessieren sich Thomas Geissert und Peter Müller für afrikanisches Handwerk. Die Berlinerin Jeannette Hartmann hat heute ihren großen Auftritt. Sie wird im Zug für ihre Mitreisenden kochen - und das in der ruckeligen Bord-Küche des „African Explorers“.
(Der 10. Teil folgt am 15. Januar.)