Mithilfe einer Bauanleitung aus dem Internet präpariert ein Mann drei Wecker, ein Handy und eine Lichterkette mit Feuerwerks-Schwarzpulver. Aus Versehen explodiert das Gemisch im Küchenmixer. Der Bombenbauer wird wegen Terrorverdachts verurteilt – zunächst.

Keramat G. hat 8.000 Streichhölzer abgerubbelt, an Silvester Raketen gesammelt, sie zerlegt und das Schwarzpulver entnommen. Außerdem hat er sich aus dem Internet eine Anleitung zum Bombenbau geholt. Doch dann passiert ein Unfall: Im Küchenmixer explodieren seine Zutaten.

Er wird wegen Terrorverdachts verurteilt. Dann hebt der Bundesgerichtshof das Urteil auf, spricht Grundsätzliches – und Keramat G. steht wieder vor dem Frankfurter Landgericht.

Heike Borufka und Basti Red fragen: Warum hebt das Bundesgerichtshof das Urteil später auf?

Weitere Informationen

Verurteilt! - Der Podcast

Wie funktioniert unser Rechtssystem? Warum ist es notwendig, dass im Gerichtssaal dem gefühlten Recht eindeutige Paragrafen gegenüberstehen? Die Gerichtsreporterin des Hessischen Rundfunks (hr), Heike Borufka, und der Frankfurter Podcaster Basti Red sprechen in dem neuen Podcast „Verurteilt!“ über echte Kriminalfälle, echte Urteile, das echte Leben und die deutsche Justiz. In zehn Folgen nehmen die beiden jeweils einen Gerichtsfall unter die Lupe und sprechen über das Urteil - mit Information, Empathie und Einordnung. Dabei versuchen sie, wichtige Fragen zu beantworten: Wie kommen Anklagen zustande? Wie Strafbefehle und Urteile? Wie machen sich Richter und Staatsanwälte unabhängig von der öffentlichen Meinung? Im Gespräch zeigt sich, wie unser Rechtssystem funktioniert.

Ende der weiteren Informationen


Sendungen: hr-fernsehen, "Verurteilt!", 23.11.2019, 00:00 Uhr