Am 17. Dezember 2019 landet der verurteilte Doppelmörder Jens Söring auf dem Frankfurter Flughafen und damit in der Freiheit. Der 53-Jährige deutsche Diplomatensohn ist nach 33 Jahren in US-Haft entlassen und gleich abgeschoben worden.

Jens Söring soll im März 1985 die Eltern seiner damaligen Freundin umgebracht haben. Deshalb ist er 1990 zu zweimal Lebenslang verurteilt worden. Doch er beteuert bis heute seine Unschuld. - Wie funktioniert unser Rechtssystem? Warum ist es notwendig, dass im Gerichtssaal dem gefühlten Recht eindeutige Paragrafen gegenüberstehen? Die Gerichtsreporterin des Hessischen Rundfunks Heike Borufka und der Frankfurter Podcaster Basti Red sprechen in dem Podcast „Verurteilt!“ über echte Kriminalfälle, echte Urteile, das echte Leben und die deutsche Justiz. In weiteren zehn Folgen nehmen die beiden jeweils einen Gerichtsfall unter die Lupe und sprechen über das Urteil, mit Information, Empathie und Einordnung. Dabei versuchen sie, wichtige Fragen zu beantworten: Wie kommen Anklagen zustande? Wie Strafbefehle und Urteile? Wie machen sich Richter und Staatsanwälte unabhängig von der öffentlichen Meinung? Im Gespräch zeigt sich, wie unser Rechtssystem funktioniert.

Sendung: hr-fernsehen, "Verurteilt! Echte Kriminalfälle im Gespräch", 28.03.2020, 00:00 Uhr