Caroline hat ihre liebe Not mit ihren Stiefkindern. Zum einen kämpft sie mit der Ablehnung der pubertierenden Pia, zum anderen mit den ständigen Avancen ihres gleichaltrigen Stiefsohns. Ihren Mann Hadrian scheint das allerdings wenig zu kratzen, er schenkt ihren Klagen vorerst kaum Gehör.

Marias Misstrauen gegenüber Georg ist geweckt. Sie überprüft seine Handydaten. Was sie nicht weiß, ist, dass Georgs regelmäßige Geschäftsreisen ihn in Wahrheit nicht nach Dubai, sondern in eine geheime Stadtwohnung mitten in Wien führen. Seine Informationen über die Nordautobahnerweiterung hat er anscheinend aus sehr intimer Quelle. Er präsentiert sein diesbezügliches Wissen Hadrian und Bertram. Die Männer beschließen, Grundstücke entlang der geplanten Autobahntrasse mittels "Strohfrauen" zu kaufen.

Nachdem Waltraud sich von ihrem Mann tief gedemütigt fühlt, sucht sie mitternächtliche Zuflucht in Simons Kinderzimmer. Erst Marias mütterlicher Weckruf reißt sie aus dem Schlaf. Um überleben zu können, muss Sabine viel über sich ergehen lassen. Nach nächtlichem Toilettenputzen wird ihr ein Job bei einem Partyservice angeboten, der sie justament in jene Gesellschaft führt, aus der sie gerade herausgefallen ist: Sie serviert den Champagner bei einer Networking-Party von Bertram und trifft dort auf viele alte Bekannte. Die Veranstaltung endet mit einem Eklat ganz besonderer Natur.
(Der 3. Teil folgt am 19. Juni.)

Darsteller:
Maria Schneider: Gerti Drassl
Georg Schneider: Jürgen Maurer
Anna Schneider: Gertrud Roll
Simon Schneider: Johannes Nussbaum
Waltraud Steinberg: Maria Köstlinger
Josef Steinberg: Simon Schwarz
Caroline Melzer: Martina Ebm
Hadrian Melzer: Bernhard Schir
Nicoletta Huber: Nina Proll
Bertram Selig: Lucas Gregorowicz
Sabine Herold: Adina Vetter
und andere