Serie: Campervan Roadtrip – An der Nordsee bis nach Sylt

Video

zum Video Die Robben von Friedrichskoog und die Küste von oben (1/5)

Ratgeber-Reporterin Maike Tschorn ist mit Kameramann Volker Janovsky an der Nordseeküste unterwegs. Ihr Roadtrip beginnt in der Seehundestation Friedrichskoog. Verlassen oder erkrankt aufgefundene Seehunde und Robben finden werden hier gepäppelt, bis sie wieder ausgewildert werden können. Weiter geht es durch die Luft mit einem Gyrocopter bis nach Büsum. Und dabei sehen wir Sankt Peter-Ording, den Leuchtturm Westerheversand, das Eider Sperrwerk und riesige Quadrate für die Landgewinnung.

Video

zum Video Handgemachte Strandkörbe und die niederländischste Stadt Deutschlands (2/5)

Die nächste Etappe beginnt in Friedrichstadt mit einem ganz besonderen Handwerk: Strandkörbe flechten. Es ist unglaublich, wie unterschiedlich und gemütlich Strandkörbe sein können. Friedrichstadt selbst ist eine kleine Stadt, die unsere Reporterin Maike überrascht. Denn hier gibt es kleine Grachten und eine Architektur, die ganz stark an die Niederlande erinnern.

Video

zum Video Sylt und die kleinste Schule Deutschlands (5/5)

Im Süden Sylts erkraxelt Reporterin Maike den Hörnumer Leuchtturm. Er ist der einzige Leuchtturm auf Sylt, den man besichtigen kann. Bis in die 30er Jahre gingen die Hörnumer Kinder hier zur Schule. Und am Strand des Lister Ellenbogens, dem nördlichsten Fleck der Insel, ist Maike auf der Suche nach einem ganz besonderen Stück Treibholz.

Serie: Achtung, Verbraucherfalle!

Video

zum Video Haustürgeschäfte unseriöser Stromanbieter (1/5)

Ein Haustürklingeln kommt Brigitte Zachertz teuer zu stehen, denn der freundliche junge Mann erklärt ihr, dass sie angeblich viel zu viel Geld für Strom und Gas bei ihrem derzeitigen Anbieter bezahlt. Doch erst nach einem Wechsel merkt sie, dass sie getäuscht wurde. Unseriöse Stromanbieter spekulieren darauf, dass sich Betrogene anschließend nicht zur Wehr setzen.

Video

zum Video Rückruf von Medizinprodukten (2/5)

Nichtsahnend ließ sich Katharina Zemlijanskij zur Verhütung eine Kupferspirale einsetzen. Fatal, denn der Produktionsfehler, den der Hersteller bereits 2019 mitgeteilt hatte, erreichte die junge Frau nicht. Beim Auto sind Rückrufaktionen selbstverständlich, bei Medizinprodukten wie einer Spirale, wo große Risiken lauern, wird stattdessen häufig geschwiegen.

Video

zum Video Betrügerische Drückerkolonnen (5/5)

Der angebliche Vertreter eines namhaften Telefonanbieters verspricht nicht nur eine Lösung für den schlechten Netzempfang, sondern lockt auch noch mit einer Prämie. Unterschrieben hat Mark Rothermel letztendlich einen Stromvertrag, ohne es zu merken. Er wurde arglistig getäuscht. Doch den Vertrag kann er anfechten.

Serie: "Nix wie raus" … Floridas Südwestküste

Video

zum Video Unterwegs rund um Fort Myers (1/5) | Serie: "Nix wie raus" … Floridas Südwestküste

In der Innenstadt von Fort Myers fehlt von Hektik jede Spur. Vor einigen Jahren wurde hier richtig renoviert, die alten Häuser und Fassaden instandgesetzt und das gute alte Florida wiederbelebt. Wir besuchen auch das Strandleben am Fort Myers Beach und genießen die Atmosphäre zwischen Restaurants und Strandbars. Dieser Strand dort hat etwas Magisches. Jeden Abend zum Sonnenuntergang entfaltet sich seine ganze Schönheit, die die Leute vor Ort sogar applaudieren lässt.

Video

zum Video City of Palms – Reise in die Vergangenheit (2/5) | Serie: "Nix wie raus" … Floridas Südwestküste

"City of Palms" wird Fort Myers auch genannt – kein Wunder, denn mehr als 2000 Königspalmen säumen die Hauptstraße der Stadt. Gepflanzt wurden sie von dem Erfinder der Glühlampe, Thomas Alva Edison. Auch sein Freund Henry Ford, der Automobilhersteller, hatte hier sein Winterquartier. Ihre Häuser stehen heute Besuchern zur Besichtigung offen. Am Eingang des Museums steht ein besonderes Highlight – ein riesiger Banyanbaum ...

Video

zum Video Abenteuer Natur (3/5) | Serie: "Nix wie raus" … Floridas Südwestküste

Im seichten Wasser der Südwestküste Floridas fühlen sich Seekühe, Manatees wie sie dort heißen, besonders wohl. Ganz aus der Nähe kann man die Tiere auf einer Kajaktour bestaunen. Die Wasserwege des "Great Calusa Blueway", einem insgesamt über 300 Kilometer langen Wasserwegesystem, erstrecken sich rund um Fort Myers und die umliegenden Inseln ...

Video

zum Video Kunst und Kurioses (4/5) | Serie: "Nix wie raus" … Floridas Südwestküste

Bunte Häuser, schrille Typen auf der einen Seite, Ruhe, Beschaulichkeit und eine absolut tolle Natur auf der anderen Seite. Die Inseln rund um Fort Myers sind unglaublich vielfältig. Auf Pine Island liegt die Künstlerkolonie Matlacha, auf der Leoma Lovegrove arbeitet. Die bekannte Malerin lebt seit 20 Jahren in Florida, ihre Bilder hängen überall auf der Welt, auch im Weißen Haus in Washington. Von Pine Island führt eine Brücke direkt nach Sanibel. Die Insel ist bekannt für Ihre Vielfalt an Muscheln und widmet ihnen sogar ein eigenes Museum.

Video

zum Video Unterwegs auf dem Meer (5/5) | Serie: "Nix wie raus" … Floridas Südwestküste

Unterwegs auf dem Meer, mit dem waschechten Capitän Ryan Kane gehen wir auf Tour entlang der Küste. Zwischen den teilweise unbewohnten Inseln können Fischschwärme, Pelikane und manchmal sogar Delphine beobachtet werden. Ein weiteres Highlight ist das einzige Restaurant auf der kleinen Insel Cabbage Key. Unzählige Dollarscheine werden hier traditionell von den Gästen aufgehängt und was herunterfällt, wird gespendet ...

Serie: "Wohnen mal anders"

Serie: "Nix wie raus ... Portugals Küstenwege"

Video

zum Video Portugals Küstenwege | Von Sagres bis Porto Covo auf der Rota Vicentina (1/5)

Eigentlich wollen Silke Schranz und Christian Wüstenberg nur den Fernwanderweg "Rota Vicentina" laufen, aber aus den geplanten einhundert Kilometern werden am Ende ihrer 2-monatigen Wanderung eintausend. Die wunderschöne Landschaft, die unbändige Natur und die tosenden Wellen an der portugiesischen Küste ziehen die beiden absolut in ihren Bann. Auf dem Rücken nur knapp fünf Kilo Gepäck und in der Hand immer die Kameras, denn die Filmemacher wollen ihre Wanderung mit den vielen Herausforderungen, die sie zu meistern haben, dokumentieren. Heute wandern sie in wilder Natur an der Küste von Sagres an der Algarve bis nach Porto Covo.

Video

zum Video Portugals Küstenwege | Von Setúbal bis zur Costa Lisboa (2/5)

1000 Kilometer wandern Silke Schranz und Christian Wüstenberg von Sagres bis nach Porto. Sie genießen jeden einzelnen Schritt an der meist einsamen Küste. Besonders eindrucksvoll finden sie den Abschnitt zwischen Setúbal an der Küste entlang bis kurz vor Lissabon. Die Markthalle von Setúbal hat es den beiden angetan: eine riesengroße Auswahl an Meeresfrüchten! Und auch der Leuchtturm am Cabo Espíchel lässt die Herzen der beiden Wanderer höherschlagen. Auf dem Weg dorthin warten einige Herausforderungen auf sie: Wanderzeichen fehlen, ein Fluss versperrt den Weg und jeden Abend müssen sie eine Unterkunft finden.

Video

zum Video Portugals Küstenwege | Von Nazaré bis kurz vor Porto (4/5)

Eigentlich wollen Silke Schranz und Christian Wüstenberg nur einen Fernwanderweg ganz im Süden Portugals laufen. Aber das tägliche Wandern an der Küste macht die beiden so glücklich, dass sie nicht aufhören können. Ihr Ziel ist die Stadt Porto ganz im Norden. Bei so vielen gewanderten Kilometern sind auch mal unliebsame tierische Begegnungen und dicke Regenschauer drin. Heute startet die Wanderung in Nazaré, dem berühmtesten Fischerort an der portugiesischen Küste. Es geht weiter über Figueira da Foz bis an die Mündung des Douro, kurz vor Porto.

Video

zum Video Portugals Küstenwege | Stadtrundgang durch Porto (5/5)

Sie haben es tatsächlich geschafft! 1000 Kilometer sind Silke Schranz und Christian Wüstenberg entlang der portugiesischen Küste von Sagres über Lissabon bis Porto gewandert. Nach 35 Etappen kommen sie beglückt in der zweitgrößten Stadt Portugals an. Porto ist unter anderem berühmt für das einzigartiges Stadtpanorama, eine ganz besondere Brücke und eine mit den typischen portugiesischen Kacheln verzierte Bahnhofshalle. Die Wanderer zeigen heute ihre zehn persönlichen Porto-Sightseeing-Tipps. Und sie kommen am Ziel ihrer Tour zu dem Schluss: Wandern in Portugal macht glücklich.

Serie: "Leben mit Grün"

Video

zum Video "Leben mit Grün" | Urban Farming – Landwirtschaft in der Stadt (1/5)

Eigenes Gemüse für die Versorgung der Stadtbevölkerung – das geht. Seit Juliane Ranck und Laura Setzer mit ihrer Gemüseanbau-Idee an die Öffentlichkeit gegangen sind, haben sich rund 150 begeisterte Freizeitgärtner*innen angeschlossen. Ihr Vorbild sind die Pariser Marktgärtner*innen im 19. Jahrhundert, und die haben tatsächlich Paris komplett selbst versorgt.

Video

zum Video "Leben mit Grün" | Stadt-Oasen für Bienen – Der Neue Frankfurter Stadtgarten (3/5)

Mitten in Frankfurt, zwischen Straßen, Autos und der U-Bahn, liegt eine kleine grüne Oase. Zehn Bäume und hunderte von Pflanzen filtern die Luft von Autoabgasen. Und gerade Bienen fühlen sich hier richtig wohl, denn auf dem Land haben sie es inzwischen sehr schwer. Zu viele Monokulturen und zu viel Gift auf den Feldern machen Bienen das Leben schwer.

Video

zum Video "Leben mit Grün" | Hilfe für Bäume – MainStadtbaum (4/5)

In eine Stadt gehören Bäume. Sie sind schön, spenden Schatten und bringen ein Stück Natur. Aber Straßenbäume haben es schwer. Sie haben wenig Platz, bekommen wenig Wasser. Gut wenn es Menschen gibt, die Stadtbäume pflegen. So wie Hildtrud Rübner. Sie kümmert sich in Frankfurt um einen der Bäume in ihrer Straße, inklusive des Grünstreifens drumherum. Seit fünf Jahren macht sie das, für den Baum und für sich selbst.

Serie: "Nix wie raus … nach Bayern"

Video

zum Video Zwischen Viktualienmarkt und Münchens Streetart (1/5)

Wir begeben uns auf die Reise in Deutschlands Süden. Klar, den Viktualienmarkt lassen wir nicht aus, denn nicht umsonst gehört er zu den Must-sees der bayerischen Hauptstadt. Hier gibt's aber nicht nur traditionelle Küche, sondern auch Neuinterpretationen, wie zum Beispiel bei den Kartoffeljungs von Caspar Plautz. Neben der Kulinarik bietet München auch sehenswerte Kunst, nicht im Museum, sondern auf der Straße. Auf einer Streetart-Fahrradtour kann man sich die Stadt aus einem ganz anderen Blickwinkel erschließen. Wer dann Lust hat, selbst zu sprayen, ist bei einem Graffiti-Workshop genau richtig.

Video

zum Video Nationalpark Berchtesgaden (2/5)

Wer keine Lust auf die schnelllebige Großstadt hat, kann sich mit einem Besuch im Nationalpark Berchtesgaden wunderbar entschleunigen. Es ist der einzige deutsche Nationalpark in den Alpen und unbedingt einen Besuch wert. Um den Watzmann besteigen zu können, ist körperliche Fitness und Wanderlust von Vorteil, denn mit 2.713 Metern ist er der höchste Berg im Berchtesgadener Land. Verschiedene Routen bieten wunderschöne Ausblicke über die Berge und entschädigen für den anstrengenden Aufstieg.

Video

zum Video Schloss Neuschwanstein (3/5)

Alle Fans der Royals: Aufgepasst! Es muss nicht der britische Landsitz sein, wenn das Schloss Neuschwanstein genauso atemberaubend und viel näher ist. Seit der beeindruckende Bau im bayerischen Allgäu im Jahr 1869 für Ludwig den Zweiten errichtet wurde, hat er viel erlebt. Geschichtsinteressierte und Fans der Baukunst kommen hier auf ihre Kosten. Die königlichen Wohnräume, sind mit ihren prachtvoll bemalten Decken, immer noch ein Garant für steife Nacken und Tagträume über die alten Zeiten als es noch Prinzessinnen gab.

Video

zum Video Aufwärts im Kleinwalsertal (4/5)

Nicht jeder möchte im Urlaub nur die Füße hochlegen und sich die Sonne auf die Haut scheinen lassen, manche sind froh die Eintönigkeit des Alltags loszuwerden und wollen im Urlaub Abenteuer erleben. Dafür muss man nicht den Grand Canyon erkunden, sondern ist auch im Kleinwalsertal gut bedient. Denn hier kann man Canyoning ausprobieren, also Klettern mit Sicherung am Berg. Mit erprobter Fitness und einem Auge für den schönen Ausblick, bringt man perfekte Voraussetzungen mit.

Video

zum Video Deutschlands südlichster Leuchtturm in Bayern (5/5)

Wer in Deutschland ans Wasser will, denkt eher an den Norden als an Bayern: zu Unrecht, wie sich zeigt. Denn im malerischen Städtchen Lindau am Bodensee steht der südlichste Leuchtturm Deutschlands – ein wunderbares Fotomotiv. Wer den Ausblick von dem charmanten Leuchtturm ausgiebig genossen hat, kann seinen Urlaub mit einem Segelschnupperkurs aktiver gestalten. Denn um Wassersport auszuüben, muss es weder die Nord- noch die Ostsee sein – auch hier in Lindau kommt eine gute Brise auf.

Serie: "Unter Druck"

Video

zum Video Suchtprävention (1/4) | Serie: "Unter Druck"

Der Unterricht beginnt im Hof. Prävention – Lernen durch Erleben. Hier probieren 14- bis 16-jährige Schüler*innen Rauschbrillen aus. Diese simulieren einen Blutpromillewerte von etwa 1,8. Sie verzerren den Blick und erzeugen ein Schwindelgefühl. So wird das Laufen auf einer Linie oder das Fangen eines Balls zur Herausforderung.

Video

zum Video Clean (4/4) | Serie: "Unter Druck"

In der therapeutischen Wohngemeinschaft in der Königsteiner Straße in Frankfurt sind 13 Bewohner*innen seit etwa ein bis zwei Jahren clean. Und endlich können wieder Gruppensitzungen im Innenhof stattfinden. Wertvolle Stunden, in denen die Ex-Junkies über ihre Gefühle und Sorgen, vor allem aber über ihre Zukunftspläne sprechen können.

"Schrebergärten – Kleiner Garten, große Freiheit"

Video

zum Video Serie: "Schrebergärten – Kleiner Garten, große Freiheit" | Hochbeet – Voll im Trend (1/5)

Im Garten der Kleingärtneranlage Buchhang ist immer was zu tun. Hochbeete sind gerade schwer im Trend, nicht zuletzt, weil Schnecken und andere Schädlinge es hier schwer haben, an Radieschen und Salat ranzukommen. Doch so ein Hochbeet folgt einem ausgeklügelten System. Welche Schichten sich da übereinanderlegen, was alles reinkommt und was darin alles angepflanzt werden kann, darum geht es in dieser Folge.

Video

zum Video Serie: "Schrebergärten – Kleiner Garten, große Freiheit" | Obstbaumschnitt – Auch im Sommer (3/5)

Wer Obstbäume gesund halten und viel Obst ernten möchte, der muss regelmäßig zur Schere greifen. Dann kann man sich über eine ertragreichere Ernte freuen. Und entgegen landläufiger Meinung, darf auch im Sommer geschnitten werden. Während der Winterschnitt eher triebfördernd wirkt, bremst der Sommerschnitt das Wachstum der Bäume. Doch zu oft schneiden ist auch nicht gut!

Video

zum Video Serie: "Schrebergärten – Kleiner Garten, große Freiheit" | Gemeinschaftliches Gärtnern – Dann gel...

Gemeinsam größere Mengen Gemüse anbauen, das geht auch in der Stadt. Lernt man dabei voneinander, ist der Ertrag noch größer. Aus diesem Grund hat auch der Verein "GemüseheldInnen" in der Frankfurter Kleingartenanlage Buchhang eine Parzelle gepachtet. Ihr Motto: viel Gemüse auf kleiner Fläche. Das Ganze gemeinschaftlich angebaut, denn so hat jeder was davon.

"Grillen wie die Weltmeister"

Video

zum Video Serie: "Grillen wie die Weltmeister" | Rib Eye Steak mit Basilikum-Butter und selbstgegrilltes Ciabatta mit Kräutermischung (1/5)

Die Deutschen mögen am liebsten Fleisch auf dem Grill. Danach kommen Würstchen und an dritter Stelle Gemüse. Wir haben mit Bernd Siefert und Klaus Breinig zwei Weltmeister am Grill. Das perfekte Steak ist schon in der Pfanne eine Herausforderung. Klaus Breinig erklärt, worauf Sie achten müssen, dass es beim Grillen erst recht klappt und Bernd Siefert backt nicht, sondern grillt ein Ciabatta mit Kräutermischung.

Video

zum Video Serie: "Grillen wie die Weltmeister" | Hotdogs und Muffins (3/5)

Für den Hotdog nimmt Klaus Breinig Merguez, die muss er vor dem Grillen noch etwas geradebiegen. Darauf kommt ein Feta-Tomaten-Topping mit einer Gurken-Schmand-Creme. Unser Konditor-Weltmeister macht Muffins vom Grill mit Blaubeeren und Walnüssen und löst dabei auch gleich noch das Problem, wenn man keine Backförmchen in der Outdoorküche zur Verfügung hat.

Video

zum Video Serie: "Grillen wie die Weltmeister" | Kotelett vom Duroc-Schwein mit Balsamico-Zwiebeln und Eistorte vom Grill (5/5)

Kotelett ist nicht gleich Kotelett. Klaus Breinig empfiehlt ein Schweinekotelett vom Duroc-Schwein und bereitet es mit Balsamico-Zwiebeln zu. Außerdem kommt eine Eistorte auf den Rost. Ziel ist, dass die nicht verläuft, sondern dass man ein tolles Spiel aus heiß und kalt, cremig und knusprig bekommt.

Museumstester

"Tierisch schlau"

"Wellness – Entspannung für Körper und Seele"

Video

zum Video Marienbad – Kuren mit historischem Flair (5/5) | Serie: "Wellness – Entspannung für Körper und Se...

Marienbad gehört zu den ältesten und berühmtesten tschechischen Kurorten. Dichter, Fürsten und jede Menge Prominenz gaben sich in den besten Zeiten des schönen Ortes die Klinken in die Hand. Und man kann bis heute in Marienbad entspannen und fürstlich kuren. Das Flair einer historischen Kurstadt bekommen Gäste gratis dazu.

"Altes Handwerk in jungen Händen"

Video

zum Video Metallblasinstrumentenmacher (2/5) | Serie: "Altes Handwerk in jungen Händen"

Ob Tuba, Trompete oder Posaune – Blechblasinstrumente sind nicht nur schwer zu spielen, sondern auch schwer herzustellen. Das Ausgangsmaterial sind Messingstangen. Davon müssen beispielsweise fünf bis sechs Meter in einem Doppelhorn verarbeitet werden. Das heißt für den 21-jährigen Aniol Rebmann vor allem eins: Das Biegen will gelernt sein.

"Nix wie raus… in die Pfalz"

"Island"

Video

zum Video Eine Herausforderung für die Geschmacksnerven – Gammelhai (3/4) | Serie: Island

Fermentierter Grönlandhai ist in Island eine Spezialität. Für mitteleuropäische Geschmacksnerven stellt das Gericht jedoch eine echte Herausforderung dar. Der Fisch wird wochenlang vergraben und anschließend zum Trocknen aufgehängt, ehe er verspeist wird. Serviert wird er dann mit einem Schnaps, der auch "der schwarze Tod" genannt wird.

"Outdoor-Apps"

"Hundeschulen"

"Instagram Foodtrends"

"Das Fasten Experiment" – mit Maike Tschorn

Wohnen mal anders

"Grüne Gründer"

Video

zum Video Teaballs – Die neue Art der Teezubereitung (1/5) | Serie: "Grüne Gründer"

Teebeutel waren gestern – heute gibt es Teaballs. Bei der Erfindung von Simon Schmidt aus Gründau benötigt der Tee keinen Beutel mehr. Er kommt stattdessen zusammen mit heißem Wasser ins Glas und löst sich vollständig auf. Fertig. Das Geheimnis ist ein cleveres Herstellungsverfahren, das den Tee pulverisiert und zu kleinen Pillen presst.

Video

zum Video Du bist hier der Chef – Verbraucher*innen sagen, wie Lebensmittel sein sollen (2/5) | Serie: "Grüne Gründer"

Dass die Kuh artgerechnet gehalten wird, ist wichtig. Und dass der Bauer für seine Arbeit einen guten Lohn bekommt, einfach nur fair. Nur wie lässt sich darauf Einfluss nehmen? Die Initiative "Du bist hier der Chef" lässt Kunden darüber entscheiden, was ihnen bei Produkten wichtig ist. Und so werden sie dann auch produziert. Milch gibt es schon, Kartoffeln, Butter und Eier folgen bald.

Video

zum Video Shards – Aus Bauschutt werden stylische Fliesen für Küche und Bad (4/5) | Serie: "Grüne Gründer"

Jährlich fallen in Deutschland über 50 Millionen Tonnen Bauschutt an. Eine riesige Ressource, die bisher auf irgendwelchen Deponien landete. Gegen diese Verschwendung und Umweltverschmutzung wollten Lea Schücking und Leya Bilgic etwas tun und entwickelten ein Verfahren, bei dem aus Bauschutt glänzend schöne Fliesen für Küche und Bad werden.

Nix wie raus...in virtuelle Welten

Video

zum Video Online Weinprobe (1/4) | Nix wie raus...in virtuelle Welten

Stefanie Preuss vom Wiesbadener Weintaxi ist bei den Vorbereitungen für einen netten Samstagabend. Fünf ausgesuchte Weine von 50 Rheingauer Winzern aus unterschiedlichen Lagen werden bei den Online-Weinproben verkostet. Der Wein kommt direkt nach Hause. Marius Baumeister sitzt derweil im alten Gutshaus von Balthasar Ress. Ihm lauschen rund 70 Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland, wenn er die Weine charakterisiert und präsentiert ...

Video

zum Video 360° Stadtführung München (2/4) | Nix wie raus...in virtuelle Welten

Die bayerische Landeshauptstadt mit ihren markanten Wahrzeichen ist immer wieder einen Ausflug wert. Auch eine interaktive Tour. Betrachter*innen sind mittendrin, können sich umsehen, unterschiedlichste Perspektiven erleben und jederzeit Fragen stellen. Hochwertige Panoramabilder sind die Grundvoraussetzung für 360 Grad-Touren. Der digitale Ausflug führt nicht nur zu allen Sehenswürdigkeiten, sondern bietet auch Blicke hinter die Kulissen ...

Video

zum Video Kulinarische Kreuzfahrt (3/4) | Nix wie raus...in virtuelle Welten

140 Länder hat Mark Gottschalk in seinem Leben zusammen mit Ehefrau Simone bereits bereist. Diese Woche sind beide wieder unterwegs, jedoch auf kulinarischer Kreuzfahrt. Die Idee dazu kam von Christoph Holderrieth von den Hofköchen in Wiesbaden. Er wollte die Menschen einfach einmal kulinarisch in ferne Länder entführen. Und so stechen wir in See und begeben uns auf eine köstliche Kreuzfahrt - In fünf Tagen um die Welt.

Video

zum Video Online Tanzkurs (4/4) | Nix wie raus...in virtuelle Welten

Sabrina und Dominik Stillger aus Glashütten haben schon immer gerne auf Festen getanzt. Jetzt nutzen sie die Pandemie als Gelegenheit, es richtig zu lernen. Online zuhause. Bei den Tanzkursen mit Motsi Mabuse und Ehemann Evgenji. Zwei professionellen Tänzern, die ihre Passion zum Beruf gemacht haben. Sich gemeinsam vor dem Bildschirm rhythmisch zu bewegen ist definitiv mal was anderes, als nur einfach davor zu sitzen.

Serie: „Rhodos – Helios in Love“

Video

zum Video Serie: "Rhodos – Helios in Love" | Altstadt von Rhodos (1/5)

Unbeschwertheit, Sonne, Strand und Meer – und ruckzuck hat man sich verliebt. Eine Urlaubsliebe hat wahrscheinlich schon jeder von uns einmal erlebt, aber nur die wenigsten Ferienflirts halten später dem Alltag stand. Doch es kann funktionieren: Wir lernen in unserer Serie ein griechisch-deutsches Pärchen kennen, das sich auf Rhodos kennengelernt hat. Vor 13 Jahren. Und auch von Zuhause darf sich verliebt werden, denn in jeder Folge zeigen wir zauberhafte Orte dieser abwechslungsreichen griechischen Insel.

Video

zum Video Serie: "Rhodos – Helios in Love" | Tsambika Beach (2/5)

Wir lernen Tsambikos Arbeitsplatz kennen. Ein Arbeitsplatz, der schöner nicht sein könnte. Tsambika Beach – ein traumhafter Strand, samt kristallklarem Wasser. Zusammen mit Julia und Tsambiko fliegen wir über die Wellen und steigen auf, zur Tsambika Kapelle – einem echten Wunderort auf Rhodos. Hier liegt der Ursprung der Vornamen Tsambikos und Tsambika, die es nur auf Rhodos gibt. Ein endloser Strand samt kristallklarem Wasser, der im Sommer allerdings wirklich voll ist. Verteilt über den gesamten Tsambika Beach findet man die unterschiedlichsten Bars, Strandtavernen und Wassersportangebote.

Video

zum Video Serie: "Rhodos – Helios in Love" | Archangelos im Osten der Insel (3/5)

Tsambikos Heimatort Archangelos liegt im Osten der Insel und ist weitgehend vom Massentourismus verschont geblieben. Alles hier ist authentisch und lebendig. Wir dürfen beim sonntäglichen Gottesdienst dabei sein und lernen die Einwohner des Dorfes kennen. Unter ihnen Dimitris, der ausschließlich barfuß läuft. Er überzeugt uns davon, dass die Griechen so richtig gut feiern können.

Video

zum Video Serie: "Rhodos – Helios in Love" | Traumbucht – Kokki Ammos (4/5)

Julia und Tsambikos verraten uns ein verstecktes Paradies: Kokki Ammos, eine Traumbucht, die man als Besucher*in nur mit Ziegen teilt. Außerdem wundern wir uns über Oktopusse auf Wäscheleinen und steigen in der weißen Stadt Lindos hinauf zur Akropolis. Ein echtes Paradies auf Rhodos. Die Bucht ist mit dem Boot erreichbar und selbst in der Hochsaison ein einsames Plätzchen.

Video

zum Video Serie: "Rhodos – Helios in Love" | Das andere Rhodos (5/5)

Rhodos hat nicht nur Meer und Strände, sondern auch Wald und Hirsche. Das zeigt sich, als wir ein verlassenes Bergdorf besuchen. Hier finden wir einen geschichtsträchtigen "Lost Place". Außerdem verrät uns die 90-jährige Fotia, warum sie in der Schule nicht griechisch, sondern italienisch sprechen musste und wir lernen den wohl romantischsten Platz der Insel kennen: Monolithos mit seinen atemberaubenden Sonnenuntergängen.

Serie: „Übernachten mal anders“

Video

zum Video Serie: „Übernachten mal anders“ | Das Eishotel in Nordschweden (1/5)

Zehntausende Besucher*innen zieht es jedes Jahr in die Abgeschiedenheit nach Jukkasjärvi in Nordschweden, 200 Kilometer vom Polarkreis entfernt. Die Gäste suchen eine ganz besondere Erfahrung - eine Nacht im Eishotel. Das ist schon spektakulär, denn die Temperatur liegt bei dauerhaft gekühlten -5 Grad. Jedes Jahr im Herbst wird das Hotel aus Eisblöcken in nur sechs Wochen aufgebaut. Dann haben Künstler zwei Wochen Zeit, um die Räume zu gestalten. Ein Hotel aus vergänglicher Kunst für nur einen Winter, dennoch verspricht es ein einmaliges kuscheliges Übernachtungserlebnis.