4-Tage-Vorhersage

Wetterkarte

Wettervorhersage Hessen

In der Nacht zu Mittwoch ist es mal aufgelockert, mal dicht bewölkt. Es gibt weiterhin ein paar Schauer, meist als Schnee, so dass bei Tiefstwerten von 3 bis -1 Grad besonders in Lagen ab 400/ 500 Meter mit Straßenglätte zu rechnen ist. In den tieferen Lagen fällt Regen oder Schneeregen, so dass dort Glätte kaum ein Thema wird. Auf den Bergen gibt es Frost zwischen -1 Grad auf der Neunkircher Höhe und -3 Grad auf der Wasserkuppe, dem Feldberg und dem Ettelsberg.

Am Mittwoch geht es wechselhaft weiter. Es gibt eine Mischung aus zeitweise dichten Wolken und durchaus längeren freundlichen Phasen mit Sonnenschein. Dazu gibt es auch Schnee- oder Regenschauer, oberhalb von 400 Metern fällt dabei meist Schnee. Die Höchstwerte reichen von 2 Grad in den höheren Lagen der Rhön oder auch des Uplandes und bis 7 Grad an Rhein und Main. In Lagen oberhalb 600 Meter herrscht Dauerfrost von 0 bis -1 Grad.

Zwar ist der Wind am Mittwoch schwächer, aber er wird weiterhin zu spüren sein: Im Mittel weht der West- bis Südwestwind mäßig bis frisch mit steifen Böen bis 62 km/h in höheren Lagen.

Weitere Aussichten:
Am Donnerstag vorübergehend meist trocken bei einem Mix aus Sonnenschein und kompakteren Wolken. Am Abend von Rheinland-Pfalz dann leichter Regen. Tiefstwerte: 3 bis -1 Grad, Höchstwerte: 5 bis 10 Grad.

Am Freitag mild, aber wolkenverhangen und gelegentlich leichter Regen oder Nieselregen. Tiefstwerte: 8 bis 3 Grad, Höchstwerte: 9 bis 14 Grad.

Am Samstag weiterhin unwinterlich mit vielen Wolken, einem wieder deutlich auflebendem Wind und zeitweiligem Regen. Später kommen einzelne Gewitter hinzu. Tiefstwerte: 11 bis 7 Grad, Höchstwerte: 9 bis 14 Grad.

Unsere Redaktion bereitet die Wetterdaten für Sie speziell nach Regionen und Tageszeit auf.