Engadiner Walnusstörtchen

Dieses Rezept kommt von Regina Graff, Konditormeisterin aus der Confiserie Graff in Frankfurt

Zutaten (Mürbeteig):

  • 300 g Mehl
  • 150 g kalte Butter
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

Zubereitung (Teig):

Butter, Puderzucker, Eigelb, Vanille und die Prise Salz miteinander vermischen. Eventuell 2 - 3 EL kaltes Wasser hinzufügen. Dann das Mehl hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig über Nacht kühlstellen.

Zutaten (Füllung):

  • 200 g Walnusskerne
  • 200 g Zucker
  • 150 ml Schlagsahne
  • 50 g Honig
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung (Füllung):

Die Walnusskerne grob hacken. Zucker unter Rühren goldbraun karamellisieren und mit der warmen Sahne nach und nach ablöschen. Dann den Honig hinzugeben. So lange bei mittlerer Hitze kochen, bis sich das Karamell vollständig gelöst hat. Anschließend die gehackten Walnusskerne untermischen und die Füllung abkühlen lassen.

Den Mürbeteig ca. 5 mm dünn ausrollen, mit einem Teil vom Teig die Tortelett-Förmchen auslegen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 - 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 8 – 10 Minuten blind backen.

Die Nussmasse in den vorgebackenen Förmchen verteilen. Aus dem restlichen Mürbeteig Deckel für die Torteletts ausstechen, auflegen, den Teigrand andrücken und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im vorgeheizten Backofen ca. 180 Grad ca. 30 Minuten goldbraun backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 27.11.2019, 18:45 Uhr