Pochiertes Ei

Ein Rezept von Hubertus Marquardt, Küchenchef, Radisson Blu Hotel in Frankfurt.

Zutaten:

  • 4 Bio- oder Demeter Eier
  • 4 kleine Pitabrote oder alternativ English Muffins
  • 1 Liter Wasser
  • 30 ml Essig
  • 100 g Rucola
  • 1 Bund Radieschen in feine Scheiben oder Würfel
  • 2-3 Spritzer Trüffelöl
  • Olivenöl
  • 1 rote Chili oder 1 Spitzpaprika in feine Scheiben oder Würfel
  • Grober Pfeffer
  • Meersalz
  • 2-3 Spritzer Balsamico Essig plus 30ml Essig auf 1 Liter Wasser zum pochieren
  • 1 Limette oder Zitrone in Schnitze geschnitten

Zubereitung:

Die Pitabrote im Ofen aufbacken. Anschließend ein Liter Wasser mit etwas groben Meersalz und 30 Milliliter Essig aufkochen lassen. Die Eier einzeln in ein kleines Gefäß aufschlagen. Das Wasser mit einer Kelle gleichmäßig rühren bis ein Strudel entsteht. Jedes Ei einzeln und schnell in das nicht mehr kochende Wasser geben. Ab und an kreisend umrühren. So legt sich das Eiweiß um das Eigelb. Etwa drei bis fünf Minuten ziehen lassen. Nicht kochen!

Die Pitabrote aus dem Ofen nehmen, mit etwas Olivenöl würzen.

In einer Schüssel Rucola und Radieschen vermengen. Mit drei Teilen Olivenöl und einem Teil Essig abschmecken. Den fertigen Salat auf das Pitabrot geben. Darauf das pochierte Ei. Das pochierte Ei mit Salz, Pfeffer und dem Trüffelöl würzen. Die Chili, je nach Schärfewunsch, locker darüber geben. Mit dem Limetten- oder Zitronenschnitz garnieren.

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 07.04.2020, 18:45 Uhr